1. Home
  2. Family
  3. Coop
  4. Kinder zuhause beschäftigen: Spiele und Bastel-Ideen gegen Langeweile

loading...
Beep, beep! Beim Basteln dieser lustigen Roboterfamilie sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.  
Presented by Coop

21 neue Spielideen, die eure Kinder lieben werden

Alle Puzzles gemacht und sämtliche Legos verbaut? Mit diesen 21 kreativen Ideen kommt bei Kindern trotzdem keine Langweile auf. Achtung, fertig, ausprobieren!

Roboter basteln. Sind sie nicht allerliebst, die kleinen Kerle? Dazu braucht ihr gebrauchte Lebensmittelschachteln und alles, was Bastelkiste, Nähkästchen und Krimskrams-Schublade so hergeben. Die Hauptzutat ist sowieso immer vorhanden: Fantasie.

Origami falten. Ist das nicht total schwierig? Nicht unbedingt. Es gibt auch für Kinder zahlreiche Origami-Anleitungen im Netz zu finden. Probiert's doch mal mit dem Schwan. Oder, etwas anspruchsvoller, ein Einhorn gefällig?

Film ab. Lasst die Kinder eine Geschichte erfinden und das Drehbuch dazu schreiben. Piratinnen, die einen Goldschatz stehlen oder Indianer, die gegen Cowboys kämpfen? Egal. Mit Kostümen aus der Verkleidungskiste spielen sie selbst die Hauptrollen – oder stellen die Handlung mit Lego- oder Playmobil-Figuren nach. Dabei wird mit dem Smartphone gefilmt. Der Höhepunkt: Die ganze Familie schaut das Werk gemeinsam und «wie richtig» am TV. Wer es auch den Grosseltern mailt, sorgt dort ebenfalls für Amüsement. 

Mädchen spielen Piratin

Wo gibts Goldschätze, die man stehlen könnte? Piratin sein geht auch im Kinderzimmer. 

Getty Images
Mehr für dich

Alte Fotoalben anschauen. Gemeint sind die gaaanz alten! «Guck, hier ist Mama mit Topffrisur und brauner Manchesterhose.» «Und da, wer ist der brüllende Junge mit dem verschmierten Gesicht?» «Na, Papa!» Die Lacher werden euch sicher sein.

Programmieren. Stellen die Kinder gerade neue Bildschirmzeit-Rekorde auf? Dann packt den Stier bei den Hörnern und macht sie zu Nerds. Es gibt viele einfache und kostenlose Anwendungen, die Kindern die Grundlagen der Programmierung näher bringen. Eine der bekanntesten, für Kinder ab acht, ist zum Beispiel Scratch. Interessante Infos und verschiedene Programmierkurse für Kinder von 4 bis 18 Jahren findet ihr zudem auf der Online-Plattform code.org

Zelten im Garten – oder in der Wohnung. Es muss ja nicht gleich über Nacht sein, wenn ihr euch für den Garten entscheidet und die Temperaturen nicht mitspielen. Ihr habt gar keinen Garten? Oder es regnet? Keine Ausreden! Stellt das Zelt einfach im Wohnzimmer auf und spielt Campingplatz in den eigenen vier Wänden. Familienzeit in ausgelassener Stimmung garantiert!

Zelten im Wohnzimmer

Zelten im Wohnzimmer? Da ist Spass vorprogrammiert. Der Vorteil: Man kann jederzeit ins bequeme Bett rüber wechseln.

Getty Images

Hindernis-Parcours. Die Kinder stellen jede Menge Hindernisse zu einem Parcours auf. Kisten, Stühle, ein über zwei Möbel gelegter Besen, Kissen und so weiter. Wer schafft's am Schnellsten und ohne etwas zu berühren durch? Alternative: Mit Schnur unter dem Esstisch rund um die Stuhlbeine ein Spinnennetz spannen und durchkriechen.

Schokohasen, selbst gemacht. Eier haben die Kids bestimmt schon gefärbt. Aber Schokoladen-Hasen selber giessen? Cool! Die wichtigsten Zutaten: Hasen-Schablonen und natürlich Schokolade. Verschiedene Tutorials auf YouTube, zum Beispiel hier oder hier, zeigen euch, wie's geht. Ihr möchtet für Ostern auch noch etwas basteln? Dann findet ihr hier viele tolle Ideen.

Marmorieren mit Nagellack. Neuer Look für Tassen, Blumentöpfe, Vasen oder mehr? Dann schnell die Nagellackresten aus dem Schrank geholt und alles marmoriert. Sieht top aus. Doch Vorsicht: unbedingt draussen oder bei offenem Fenster machen wegen der Dämpfe!

Mandala legen. Aus verschiedenen Gegenständen, z.B. aus Legosteinen und Farbstiften, oder, wenn ihr im Garten oder Wald seid, aus Blättern, Steinen, Ästen und Blumen, legen die Kinder ein riesiges Mandala. Anschliessend wird das Kunstwerk fotografiert und das Foto an all diejenigen Leute geschickt, die ihr gerade vermisst.

Im Garten oder auf dem Balkon gärtnern. Überrascht die Kinder mit einem eigenen Kinderbeet. Pflanzt gemeinsam Blumen an. Oder macht Gemüseverächtern das Grünfutter schmackhaft, indem ihr mit ihnen Radieschen, Salat oder Rucola sät. Diese keimen schnell und vielleicht freut sich gar über die baldige Ernte, wer sonst bei jedem Salatblatt die Nase rümpft. Übrigens: Viele tolle Basteltipps rund um den Garten findet ihr hier.

Mädchen am Gärtnern auf dem Balkon

Ist der Daumen schon grün? Beim Anpflanzen im Garten oder auf dem Balkon gedeiht so manche Lust am Gärtnern.

Getty Images

Familien an erster Stelle

Im Coop Hello Family Club geniesst Familie Priorität. Auf hellofamily.ch finden Eltern zahlreiche Tipps, Ratschläge und Inspirationen, um den Familienalltag erfolgreich zu meistern. Lasst euch von vielen tollen Ideen zum Spielen und Basteln begeistern! Clubmitglieder kommen zudem regelmässig in den Genuss von tollen Rabatt- und Partnerangeboten. 

Eine Runde Sport. Draussen immer möglich. Auch drinnen kein Problem. Sucht auf YouTube etwas zum Mitmachen, das den Kindern gefällt. Zum Beispiel ein paar sportliche Übungen, um fit zu bleiben. Oder etwas Yoga oder Zumba für Kinder. Und falls auch die Eltern ein bisschen sportlichen Fun brauchen (und es retro mögen): eine von Jane Fondas Aerobic-Übungen. Garantiert der Brüller, zumindest für Mama und Papa!  

Gipsabdruck des eigenen Gesichts machen. Einmal von aussen sehen, wie man aussieht? Ein Gipsabdruck des eigenen Gesichts kann glatt zur metaphysischen Erfahrung werden. So geht's.  

Hörspiel-Playlist erstellen. Zum Beispiel auf Spotify. Bereits für Kinder ab 2 bis 3 Jahren gibt es geeignete Angebote. Probiert es mal mit «Eule findet den Beat». Für Kinder ab 4 könnte die Giraffe mit Langeweile in «Viele Grüsse, Deine Giraffe» spannend sein. Die verschiedenen Episoden des möchtegern-starken, aber ängstlichen «Ritter Rost» punkten bei Kindern ab 4 bis 6 Jahren, jene der umtriebigen «Hexe Lilli» bei etwa 6- bis 7-Jährigen. Immer gut sind natürlich auch Klassiker, von Grimms Märchen und Astrid Lindgrens Geschichten über «Chaschperli» bis zu «Der Grüffelo», «Pettersson und Findus» oder «Die drei Fragezeichen». Wer gern längere Geschichten mag, schaut sich mal bei Hörbüchern um. «Kannawoniwasein! Manchmal muss man einfach verduften» von Martin Muser zum Beispiel (für Kinder ab etwa 8 bis 10 Jahren) erhielt den Deutschen Hörbuchpreis 2020 in der Kategorie «Bestes Kinderhörbuch». Reinhören!

Und wenn wir schon beim Hören sind: Spannende und lehrreiche Kinderpodcasts entdecken. Zahlreiche Plattformen stellen tolle Podcasts für kleinere und grössere Kinder bereit. Zum Beispiel ZamboKakadu.deRadio Mikro oder Schlaulicht

Kinderzimmer neu organisieren. «Echt jetzt?», fragen die Kids. Ist doch nur schön ausgedrückt für Aufräumen! Auf den ersten Blick ja. Die Motivation könnte aber steigen, wenn auch die Wände mit Wandtattoos verziert werden. Oder gar eine neue Farbe erhalten. Wandfarbe oder Wandtattoos online bestellen, zum Malen alte Kleider anziehen, und schon sind da lauter kleine Innendekorateurinnen und -dekorateure am Werk.

Mutter und Sohn streichen eine Wand.

Malerarbeiten im Kinderzimmer: Sorgen für Unterhaltung und einen neuen Look!

Getty Images

Menüplan der Woche austüfteln. Das macht Spass: Selber bestimmen, was auf den Tisch kommt. Dazu sollen die Kinder einen Essensplan für die ganze Woche erstellen. Eine selbst gezeichnete oder geschriebene Menükarte für jeden Tag gehört natürlich ebenso dazu, wie Tisch decken und dekorieren, zum Beispiel mit toll gefalteten Servietten.

Geräusche raten. Die Kinder nehmen mit dem Smartphone verschiedene Geräusche auf. Vogelgezwitscher, ein vorbeifahrendes Auto, Gesprächsfetzen, und so weiter. Danach wird geraten, was zu hören ist. Alternativ: Melodien pfeifen oder auf einem Instrument spielen und das Gegenüber raten lassen, um welches Lied es sich handelt.

Kuscheltierrennen. Wer ist schneller, Teddy oder Hasi? Nehmt zwei gleich lange Schnüre und bindet am einen Ende je ein Kuscheltier dran, am anderen einen Kochlöffel. Dann geht's los: Wer dreht gewiefter den Kochlöffel, um die Schnur aufzuwickeln und «sein» Tier näher kommen zu lassen?

Neocolor-Kunst. Wachsfarbstifte lassen sich schmelzen – und zu wunderschönen Kunstwerken verarbeiten. Auch hier gibt es diverse Tutorials auf YouTube, die neben Anleitung auch einiges an Inspiration bieten. Hier nur ein Beispiel.

Bilderbuch basteln. Ihr habt schon alle Bilderbücher von von vorn bis hinten und von hinten bis vorn durch? Dann machen die Kinder halt selber eins! Sie können zeichnen, schreiben, kleben, je nach Alter und Vorliebe. Für grössere Kinder: Wie wär's mit einem eigenen Roman? Und schon sind sie wieder eine gute Weile beschäftigt.

am 02.04.2020
Mehr für dich