1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Angelina Jolie über Mutterschaft und Trennung von Brad Pitt in der British Vogue

«Ich bin überhaupt nicht gut darin»

Angelina Jolie ist eine bessere Mutter, als sie denkt!

Angelina Jolie zweifelt an sich – und daran eine guter Mutter zu sein. Wenn sie sich da mal nur nicht täuscht!

TOKYO, JAPAN - OCTOBER 03:  (L-R) Zahara Marley Jolie-Pitt, Angelina Jolie and Maddox Jolie-Pitt attend the Japan premiere of 'Maleficent: Mistress of Evil' at Roppongi Hills arena on October 3, 2019 in Tokyo, Japan.  (Photo by Jun Sato/WireImage)

Anglina Jolie mit zwei ihrer sechs Kinder: Zahara und Maddox.

WireImage

Ein seltener Einblick: Angelina Jolie, 45, hat die britische «Vogue» zu sich nach Hause eingeladen. Zwei Tage und eine Nacht haben Fotograf und Journalist bei ihr verbracht. Nun berichten sie in der März-Ausgabe des renommierten Magazins darüber, wie die Schauspielerin mit ihren sechs Kindern Maddox, 19, Pax, 16, Zahara, 15, Shiloh, 14, und den 12-jährigen Zwillingen Vivienne und Knox in Los Angeles lebt.

Mehr für dich

 

So sieht der Alltag von Angelina Jolie und ihren Kindern aus

Jolie wohnt mit ihren Kindern in einer ruhigen Ecke des Stadtteils Los Feliz in einer italienischen Villa aus dem Jahr 1913. «Zu sagen, das Haus sei voller Leben, wäre eine Untertreibung», schreibt der Journalist Edward Enninful. «Lachen, Geschwätz, Essen, Kaninchen, Hunde, Eidechsen, politische Debatten, musikalische Wertschätzung, spontane Frisuren und Zoom-Meetings gehören zum Alltag.»

So durchlebt die Familie die Pandemie

Die Familie bleibt jedoch auch im Lockdown nicht nur unter sich. Die Kinder seien virtuell ständig mit ihren Freunden rund um den Globus in Kontakt, erzählt Angelina. Dass die Pandemie den Kindern wichtige Erfahrungen stiehlt, macht die sechsfache Mutter jedoch traurig. «Pax geht in sein Abschlussjahr, kann jedoch nicht wirklich erleben, was es bedeutet, ein Senior zu sein. Und Zahara macht ihren Führerschein mit einem Fahrlehrer, der kompletten Schutzanzug trägt.»

Angelina Jolie ist eine selbstkritische Mutter

Auf ihr Leben als Mutter angesprochen, gibt Angelina Jolie zu, dass sie an sich zweifelt. Obwohl sie immer davon geträumt habe, viele Kinder zu haben, habe sie es sich ganz anders vorgestellt. Das zuhause sein und die traditionelle Mutterrolle fallen ihr schwer. «Ich habe das Gefühl, dass mir alle Fähigkeiten fehlen, um eine traditionelle Mutter zu sein. Aber ich schaffe es, weil die Kinder ziemlich belastbar sind und mir helfen, aber ich bin überhaupt nicht gut darin.»

Angelina Jolie hält sich also für keine gute Mutter? Der Journalist widerspricht. Und er hat Recht.

Darum ist Angelina Jolie eine gute Mutter

Wenn wir ehrlich sind, wissen wir alle, dass eine Mutter nicht durch Perfektionismus zur «guten Mutter» wird. Wir bei SI Family sind der Meinung, dass gerade Mütter, die mit sich selber Geduld haben, sich erlauben, Fehler zu machen und sich selbst hinterfragen, die besten Mütter sind. Denn nichts macht Kinder so stark und nichts bereitet sie besser aufs Leben vor, als eine Mutter, die ihre Schwächen zeigt, darüber spricht und sich, wenn sie Fehler macht, auch entschuldigen kann. So eine Mutter scheint Angelina Jolie zu sein. Und so eine Mutter ist das beste Vorbild für ihre Kinder!

Hier lest ihr, warum mittelgute Mütter die besten sind.

Angelina selbst sieht das ebenso, wie sie später im Interview zugibt: «Es tönt wie ein Klischee, aber wenn die Liebe da ist und du dein Bestes gibst, spielt es am Ende keine Rolle, wenn du die Eier anbrennen lässt.»

Angelina Jolie erholt sich langsam von der Trennung von Brad Pitt

Im langen Gespräch, das ihr auf Englisch in der British Vogue nachlesen könnt, spricht Angelina Jolie auch darüber, dass sie die Trennung von Brad Pitt, 57, vor fünf Jahren noch immer nicht vollständig verarbeitet hat. «Die letzten Jahre waren ziemlich hart», sagt sie. «Ich habe mich darauf konzentriert unsere Familie zu heilen. Es kommt langsam gut, als würde das Eis schmelzen und das Blut in meinen Körper zurückkehren. Ich habs noch nicht ganz geschafft, aber ich arbeite daran.»

Angelina Jolie freut sich auf ihren 50. Geburtstag

Voller Optimismus schaut die alleinerziehende Mutter ihrem 50. Geburtstag entgegen. Sie freue sich sehr auf die Jahre zwischen 50 und 60, sagt Angelina Jolie. «Meine Mutter starb jung. Vielleicht ist das der Grund, warum ich das Alter eher als Errungenschaft ansehe, denn als Verlust.»

 

Von Sylvie Kempa am 2. Februar 2021 - 15:49 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer