1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Eislauf-Star Sarah van Berkel will ihrem Sohn Tim zuliebe weniger am Handy sein
«Rede mit mir, nicht mit dem Handy»

Sarah van Berkels Sohn hält ihr den Spiegel vor

Eislauf-Star Sarah van Berkel ist kürzlich ob einer Bemerkung ihres Sohnes erschrocken. Nun hat sie sich fest vorgenommen, auf ihn zu hören.

Artikel teilen

Jan und Sarah van Berkel

Sarah van Berkel und ihr Ehemann Jan. 

imago images/Mandoga Media

Sie ist eine der beliebtesten Sportlerinnen der Schweiz. Doch als zweifaches Mami kehrt Sarah van Berkel (38) ihrem Heimatland den Rücken. Sie organisiert eine längere Auszeit mit ihrer Familie auf der anderen Seite der Welt. «Wir planen einen sechswöchigen Trip durch Neuseeland im Februar und März. Damit erfüllen wir uns einen Traum, von dem ich nicht einmal wusste, dass ich ihn hatte», sagt sie lachend. 

Sarah van Berkel will die Familienzeit voll auskosten

Als mittlerweile zweifache Mutter, ihr Sohn Tim ist drei Jahre alt, der kleine Noè kam vor fünf Monaten zur Welt, wolle sie sich voll und ganz auf das Abenteuer einlassen und die Zeit mit ihrem Liebsten möglichst ohne Ablenkung geniessen.

Jan und Sarah van Berkel mit Noè

Sarah van Berkel mit ihrem Ehemann, dem Triathleten Jan van Berkel und Baby Noè.

ZVG

So hat sie sich denn auch einen Vorsatz gefasst: «Vom Sport her bin ich gewohnt, Vorsätze nicht zum Jahresbeginn zu fassen, sondern laufend.
Aktuelles Etappenziel: weniger am Handy sein.» Der Auslöser für diesen Entschluss war ihr Ältester, Tim. «Mein Dreijähriger hielt mir kürzlich den Spiegel vor, als er meinte: ‹Mami, rede mit mir, nicht mit dem Telefon›», sagt die Eislauf-Legende.

Um mal wieder richtig abtauchen zu können in die Familienwelt ist die grosse Reise zu viert genau das Richtige. «Diese Familienzeit aufzusaugen, nehme ich mir auch fest vor!».

Von KMY am 23. Dezember 2022 - 17:39 Uhr