1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Mick Jagger hat Corona: Das Konzert der Rolling Stones in Bern wird verschoben

Mick Jagger hat Corona

Das Rolling Stones-Konzert in Bern wird verschoben

Mick Jagger, Frontmann der Rolling Stones, ist an Corona erkrankt. Das Konzert in Amsterdam musste die Rock-Band nun absagen – jetzt folgt die Absage des Auftritts in Bern am kommenden Freitag – das Konzert soll aber nachgeholt werden.

Mick Jagger

Sorge um Mick Jagger: Der Rocker hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

imago images/UPI Photo

Die Rolling Stones melden sich mit schlechten Neuigkeiten bei ihren Fans. Das für den vergangenen Montag (13. Juni) geplante Konzert in Amsterdam war kurzfristig abgesagt worden. Der Grund: Frontmann Mick Jagger (78) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Laut Mitteilung der Band, unter anderem auf Twitter, zeigte der Sänger bei der Ankunft in der Johan-Cruyff-Arena Symptome und liess sich daraufhin testen.

Mehr für dich
 
 
 
 

Auf Instagram bezieht Jagger ebenfalls Stellung und entschuldigt sich für die Absage des Gigs: «Ich bin leider positiv auf Covid getestet worden. Wir bemühen uns, den Termin so schnell wie möglich zu verschieben und so schnell wie möglich zurückzukommen. Vielen Dank für eure Geduld und euer Verständnis.»

Steht die gesamte Tour auf der Kippe?

Am kommenden Freitag, 17. Juni, hätte die legendäre Rockband eigentlich im Wankdorf Stadion in Bern auftreten sollen. Der Veranstalter gab gegenüber «20 Minuten» nun allerdings bekannt, dass das Konzert in Bern abgesagt wird. Allerdings will die Band noch in diesem Sommer ihren Auftritt in Bern nachholen – die Tickets behalten ihre Gültigkeit und die Fans können aufatmen.

Wie es mit den anderen Konzerten im Rahmen der aktuellen Stones-Tournee mit dem Titel «Sixty» aussieht, bleibt noch offen. Kommende Woche soll es eigentlich in Mailand weitergehen. Ende des Monats planen die Rolling Stones, in London aufzutreten. Im Juli sind Termine in Frankreich, Belgien, Österreich, Deutschland und Schweden angesetzt.

Jetzt muss man aber abwarten, wie sich der Krankheitsverlauf von Mick Jagger entwickelt, denn der Sänger ist mit seinen 78 Jahren immerhin nicht mehr der Jüngste und das Coronavirus ist eine Lungenkrankheit – nicht sehr förderlich für einen Sänger, der auf seine volle Lungenkapazität angewiesen ist. 

Von spot und san am 13. Juni 2022 - 23:35 Uhr
Mehr für dich