1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinz George und Prinzessin Charlotte packten mit an

«Woche der Freiwilligen»

Auch Prinzessin Charlotte und Prinz George packten mit an

In Grossbritannien war «Woche der Freiwilligen». Zum Abschluss zeigen Prinz William und Herzogin Kate mit einem neuen Bild, dass auch ihre Kinder Charlotte und George sich bereits als freiwillige Helfer betätigen.

Placeholder

Prinzessin Charlotte und Prinz George verteilten Essen während der Coronazeit – ganz zur Freude ihrer Eltern.

Instagram/Duke and Duchess of Cambridge

Eine Woche lang standen in Grossbritannien die Freiwilligen und ihre Arbeit im Zentrum. Nicht zuletzt in der Coronazeit sind sie eine besondere Stütze – dies unterstrichen auch die britischen Royals in zahlreichen Botschaften. Zuletzt nahmen sich Prinz William, 37, und Herzogin Kate, 38, sogar Zeit, in Videocalls Freiwilligen im ganzen Land persönlich zu danken. Dabei verriet William unter anderem, dass auch er selbst sich während der Coronazeit inkognito bei einer Krisen-Hotline engagierte.

Mehr für dich

Charlotte und George verteilen Essenspakete

Aber nicht nur William, auch seine zwei Kinder Prinzessin Charlotte, 5, und Prinz George, 6, waren während der Coronakrise fleissig als Helfer unterwegs. Im April halfen die zwei Kleinen, Essenspakete vorzubereiten, und verteilten diese auch gleich eigenhändig an Personen, die wegen Corona in Isolation waren.

Den besonderen Moment hielt Herzogin Kate damals mit ihrer Kamera fest – und teilte das Foto nun zum Abschluss der «Woche der Freiwilligen» mit allen.

Erste Bilder der besonderen Aktion der zwei Nachwuchsroyals veröffentlichte der britische Hof bereits am 2. Mai, anlässlich des Geburtstages von Prinzessin Charlotte. Auch dort sah man die Fünfjährige beim Einpacken und Verteilen von Essen.

Von Thomas Bürgisser am 06.06.2020
Mehr für dich