1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Margrethe, Benedikte und Anne-Marie: Das starke Royal-Trio aus Dänemark

Das starke Royal-Trio aus Dänemark

Auf ihre Schwestern kann Königin Margrethe zählen

Sie waren einst die Lieblinge der Royal-Fans: Die drei Dänen-Schwestern Margrethe, Benedikte und Anne-Marie. Trotz verschiedener Lebenswege stehen sie sich bis heute nahe und unterstützen sich auch schon mal bei royalen Aufgaben.

Margrethe von Dänemark mit Prinzessin Benedikte

Wem wirft denn Königin Margrethe II. hier Corona-konform ein Handküsschen zu?

Getty Images

Vergangene Woche begann in Dänemark das neue Parlamentsjahr. Und zur ersten Sitzung kamen traditionell auch die Royals zu Besuch. Königin Margrethe war ebenso vor Ort wie Kronprinz Frederik, 52, sowie Kronprinzessin Mary, 48. Und Prinzessin Benedikte. Prinzessin wer?

Benedikte Dänemark

Auch Benedikte zu Dänemark war diese Woche bei der Parlamentseröffnung in Kopenhagen dabei.

Getty Images

Benedikte zu Dänemark ist die jüngere Schwester von Königin Margrethe II. Tatsächlich aber ist sie ausserhalb ihres Heimatlandes vielen jüngeren Royal-Fans kein Begriff mehr. Das war in den 1950er- und 1960er-Jahren noch anders. Damals standen die drei Dänen-Prinzessinnen Margrethe, Benedikte und Anne-Marie im Fokus der Öffentlichkeit – und brachten wohl so manches Männerherz zum Schmelzen.

Mehr für dich
Queen Ingrid of Denmark (1910-2000) holding a bouquet of flowers with her daughters, Princess Margrethe, Princess Benedikte, and Princess Anne-Marie, in Randers, Denmark, June 1964. (Photo by Keystone/Getty Images)

Königin Ingrid von Dänemark 1964 mit ihren drei Töchtern Prinzessin Margrethe, Prinzessin Benedikte und Prinzessin Anne-Marie.

Getty Images

Plötzlich Thronfolgerinnen

Ihr Start ins Leben war kein einfacher: Als Margrethe 1940 zur Welt kam, stand Dänemark unter deutscher Besatzung, gleich wie bei Benediktes Geburt 1944. Zwei Jahre später folgte Anne-Marie – und machte das Schwestern-Trio perfekt. Nur: Frauen waren damals als Thronfolgerinnen noch nicht vorgesehen. Und so musste 1953 zuerst die Verfassung angepasst werden, bevor die Schwestern hinter ihrem Vater die Plätze eins bis drei der dänischen Thronfolge einnehmen konnten.

Fortan standen sie noch mehr im Fokus der Öffentlichkeit. Und die drei Prinzessinnen sorgten weltweit für Begeisterung. Mit ihren Partnerlooks. Aber auch mit ihrem vertrauten Umgang untereinander. Dieses Schwester-Trio kann nichts trennen, hatte man bei den Bildern jeweils das Gefühl. Und dieses Gefühl hat sich bestätigt, trotz verschiedenster Lebenswege.

Margrethe Anne-Marie und Benedikte von Dänemark

Oft traten die drei Schwestern im Partnerlook auf – in der Kindheit wie auch später.

Getty Images

Anne-Marie wurde zuerst Königin

Der Weg der heutigen Königin Margrethe II. von Dänemark war zumindest ab 1953 vorbestimmt. Was sie damals wohl nicht gedacht hätte, ist, dass ihre jüngste Schwester sogar noch vor ihr Königin sein würde. 1964 aber heiratete Anne-Marie von Dänemark den damals 24-jährigen Konstantin, der nur wenige Monate zuvor seinem Vater auf den griechischen Thron gefolgt war.

Als Margrethe 1972 dann selber den Thron in Dänemark bestieg, wackelte jener ihrer Schwester in Griechenland jedoch bereits gewaltig. Schon 1967 ging Anne-Marie mit ihrem Konstantin ins Exil, zuerst nach Rom, dann nach London. 1973 schliesslich wurde die Monarchie in Griechenland abgeschafft. Und fortan war das Paar nicht mehr erwünscht im Land der Hellenen.

Benedikte behielt sogar einen Wohnsitz in Kopenhagen

In Dänemark aber waren sie immer willkommen, Konstantin erhielt sogar einen dänischen Reisepass. Und obwohl sie ihren Lebensmittelpunkt in London behielten, war vor allem Anne-Marie regelmässiger Gast auf Schloss Amalienborg.

Anne-Marie und Konstantin

In Dänemark waren Anne-Marie und Konstantin immer willkommen.

Getty Images

In der Stadtresidenz in Kopenhagen lebt nicht nur Königin Margrethe II. Auch Prinzessin Benedikte behielt dort immer einen Wohnsitz. Selbst nach ihrer Heirat mit Richard zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Den deutschen Adligen lernte Benedikte auf der Hochzeit der späteren Königin Beatrix der Niederlande kennen, zwei Jahre später gab sich das Paar das Jawort und lebte anschliessend abwechselnd in Bad Berleburg und eben in Kopenhagen.

Wieder mehr gemeinsame Auftritte

2017 starb Richard zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg nach 49 Ehejahren. Fast genau ein Jahr später verlor auch Königin Margrethe ihren Mann Prinz Henrik nach 51 Ehejahren. Eine schwierige Zeit der Trauer, in der das Schwestern-Trio fast schon demonstrativ wieder öfter gemeinsam in Erscheinung trat.

Als Margrethe am 5. Mai 2018 etwa einer der ersten Termine nach der Trauerzeit wahrnahm, standen ihr Prinzessin Anne-Marie und Prinzessin Benedikte zur Seite.

Seither tritt vor allem Prinzessin Benedikte, die übrigens sogar als Reichsverweserin amtet, wenn Margrethe und Frederik ausser Land sind, wieder öfters mit der Königin auf. Wie eben zum Beispiel zur Parlamentseröffnung, bei der sie auch schon die letzten zwei Jahre anwesend war. Aber auch bei anderen offiziellen Anlässen.

Anne-Marie Benedikte Margrethe Dänemark

Noch immer ein starkes Team: Anne-Marie, Margrethe und Benedikte von Dänemark

Dukas

Weniger oft sieht man Prinzessin Anne-Marie in Dänemark – aber spätestens ihr Auftritt 2018 hat gezeigt, dass wohl auch sie immer zur Stelle ist, wenn das starke royale Trio von Dänemark gefragt ist.

Von Thomas Bürgisser am 10.10.2020
Mehr für dich