1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Die Highlights von Prinzessin Ingrid Alexandras Geburtstagsfeier

Royales Schaulaufen in Norwegen

Die Highlights von Prinzessin Ingrid Alexandras Geburtstagsfeier

Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen durfte nun endlich ihren 18. Geburtstag nachfeiern und die Gästeliste konnte sich sehen lassen. Doch die Feierlichkeiten boten noch weitere Highlights.

Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen

Endlich erwachsen: Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen ist inzwischen 18 Jahre alt.

imago/NTB ROY

Am vergangenen Donnerstag wurde Oslo von Royals aus ganz Europa regelrecht überrannt. Der Anlass? Prinzessin Ingrid Alexandra durfte endlich ihren 18. Geburtstag nachfeiern. Volljährig wurde die Tochter von Kronprinz Haakon (48) und Prinzessin Mette-Marit (48) bereits am 21. Januar, doch aufgrund der Pandemie war sie zu diesem Zeitpunkt nicht in der Lage, ihren Ehrentag gebührend zu zelebrieren. Dafür fielen die Feierlichkeiten nun umso prächtiger aus mit royalen Gästen aus ganz Europa.

Mehr für dich
 
 
 
 

Am Donnerstag Abend fand zunächst das Gala-Dinner in der Osloer Deichman-Bibliothek statt, welches von der Regierung für die Prinzessin veranstaltet wurde. Am Freitag folgte dann die königliche Sause – und verschiedene Highlights, die ihr hier nachlesen könnt.

Die Gästeliste

Bei den Teilnehmenden zu Ehren von Ingrid Alexandra handelte es sich um ein einziges royales Namedropping, denn zu den Gästen zählten Personen wie:

Besonders gefreut haben dürfte Ingrid Alexandra, dass auch die Prinzessinnen Amalia der Niederlande (18), Elisabeth von Belgien (20) und Estelle von Schweden (10) mit von der Partie waren. Alle vier Prinzessinnen sind Thronerbinnen ihrer jeweiligen royalen Familien – da dürfte ein Gruppenfoto natürlich nicht fehlen, in das sich auch Prinz Charles von Luxemburg (2) schmuggeln durfte, denn auch er gehört der Reihe der Thronfolger an.

Prinzessin Estelle, Prinzessin Amalia, Prinzessin Elisabeth, Prinzessin Ingrid Alexandra, Prinz Charles

V.l.: Prinzessin Estelle, Prinzessin Amalia, Prinzessin Ingrid Alexandra, Prinzessin Elisabeth und Prinz Charles als Hahn in Korb zwischen den royalen Damen.

imago/NTB ROY
Eine besondere Premiere

Die Feier war für Ingrid Alexandra natürlich schon Spektakel genug, doch durfte sie mit Prinzessin Amalia und Prinzessin Elisabeth noch ein Debüt feiern: Das erste Mal eine Tiara in der Öffentlichkeit tragen. Bei den Royals ist es Tradition, dass Prinzessinnen mit ihrem 18. Geburtstag nicht nur volljährig werden – wie es auch bei uns Normalsterblichen der Fall ist – sondern auch die Erlaubnis erhalten, sich an offiziellen Terminen mit einer Tiara zu schmücken. Da die Feierlichkeiten zur Volljährigkeit bei Amalia und Elisabeth in die Corona-Pandemie fielen, war es auch für die beiden eine Premiere, sich mit dem kleinen Krönchen zu zeigen. Prinzessin Estelle, die mit ihren 10 Jahren noch nicht alt genug für diese Ehre ist, ersetzte die Tiara kurzerhand mit einem hübschen Haarreif.

Am Ende gab es noch Gruppenfotos mit der gesamten norwegischen Königsfamilie und sogar sämtlichen royalen Gästen. Dieser Trubel konnte da sogar Prinz Oscar (6) von Schweden ein Lächeln entlocken, wie man auf dem vierten Bild in der Galerie des Instagram-Posts sehen kann.

Eine Kronprinzessin weint

Für Eltern ist es wohl immer schwer, wenn sie einsehen müssen, dass ihr kleines Mädchen inzwischen erwachsen ist – da geht es einer Kronprinzessin wie Mette-Marit nicht anders. Die konnte am grossen Geburtstags-Essen ihrer Tochter ihre Emotionen nämlich nicht mehr zurückhalten und schluchzte wie ein Schlosshund. Sie kann wohl immer noch nicht fassen, wie schnell ihre Kleine gross geworden ist, platzt aber offensichtlich vor Stolz über die Frau, zu der Ingrid Alexandra herangewachsen ist. 

Prinzessin Mette-Marit

«Sie werden so schnell gross», wird sich Mette-Marit wohl bei der Rede ihrer Tochter Ingrid Alexandra gedacht haben.

Danapress
Ihr Dank gilt ihrer Familie

Natürlich durfte das Geburtstagskind an seinem Dinner dann auch noch eine Rede schwingen und in dieser bedankte sich Ingrid Alexandra selbstverständlich bei ihrer Familie. Ihrer Mutter dankte sie etwa dafür, dass sie stets gemeinsam auf der Couch liegen und Serien wie «Sex and the City» schauen könnten – wie herrlich normal die Royals doch sein können. Doch auch der Dank an ihren Grossvater, König Harald (85) kam nicht zu kurz, denn ihr sei sie dankbar dafür, dass er jede schlechte Stimmung mit einem Witz vertreiben könne. 

Anschliessend ergriff der König selbst noch das Wort und sagte zu seiner Enkelin: «Ich habe es dir schon mehrmals gesagt, aber ein Grossvater hat das Recht, seinen wichtigsten Rat immer und immer wieder zu wiederholen: Sei du selbst und vertraue darauf, dass das genug ist – immer.» Ein liebevoller Ratschlag, der Ingrid Alexandra einmal zu einer guten Königin machen wird, wenn sie diesen befolgt. Die Prinzessin wird damit übrigens eines Tages die erste Frau sein, die den norwegischen Thron als Thronfolgerin besteigt. 

Neues Porträt

Anlässlich ihres 18. Geburtstages durften neue offizielle Porträts von Prinzessin Ingrid Alexandra natürlich auch nicht fehlen. So veröffentliche der norwegische Hof eine Reihe von Bildern, welche die junge Royal in einem wunderschönen, dunkelblauen Kleid mit rot-weisser Schärpe zeigen – sie ist damit also sozusagen die Personifizierung der norwegischen Flagge.

Die Geschenke

Was darf an einem Geburtstag auf gar keinen Fall fehlen? Genau, die Geschenke. Und die Geschenketafel von Ingrid Alexandra enttäuschte nicht. Von ihren Grosseltern erhielt die Prinzessin ein Collier und einen Ring, die so wertvoll sind, dass die Gäste lediglich Fotos davon betrachten durften, die echten Schmuckstücke waren sicher weggeschlossen. Vermuteten die Royals etwa, dass sich unter ihren Gästen ein paar Langfinger befinden?

Von Kronprinz Frederik und Kronprinzessin Mary erhielt die Thronerbin den Elefantenorden verliehen, einen der ältesten und prestigeträchtigsten Orden Dänemarks – er wird bis ins 15. Jahrhundert zurück datiert.

Collier und Ring

Zu kostbar, um sie live auszustellen: Das Collier und der Ring, welche Ingrid Alexandra von ihren Grosseltern zum Geburtstag bekam.

Danapress

Ansonsten konnte man auf dem Gabentisch weiteren Schmuck entdecken – etwa ein Paar Ohrringe in Sichelmondform von Prinzessin Elisabeth von Belgien – und verschiedene Kunstwerke. Auch ein Trachtenkostüm, das ihr von ihrer Grossmutter mütterlicherseits vermacht wurde, konnte man finden. An ihrer nachträglichen Geburtstagsfeier blieb also, wie es scheint, kein Wunsch der Prinzessin offen. 

Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden – da riefen sich Gäste bestimmt mehr als einmal mit voller Enthusiasmus «Skål!», um mit Ingrid Alexandra auf ihre neu erlangte Volljährigkeit anzustossen.

Von san am 20. Juni 2022 - 13:52 Uhr
Mehr für dich