1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Royals der zweiten Reihe: Amelia Windsor, Kitty Spencer, Maria-Olympia

Mehr Zeit, mehr Spass, mehr nackte Haut

Diese Royals geniessen ihr Leben in der zweiten Reihe

Gartenausstellung eröffnen, Untertanen zuwinken und langweilige Reden ablesen? Daran müssen Maria-Olympia von Griechenland, Talita von Fürstenberg, Kitty Spencer oder Amelia Windsor nicht einmal denken. Sie geniessen ihr Leben in der zweiten Reihe ohne Pflichten.

Princess Maria-Olympia of Griechenland Talita von Furstenberg

Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland und Dänemark hat gleich wie Prinezssin Talita von Fürstenberg blaues Blut – und trotzdem viel Spass.

Instagram/olympiagreece

Vor kurzem feierte Lady Louise Mountbatten-Windsor ihren 16. Geburtstag. Lady wer? Ihr müsst euch nicht schämen, wenn ihr noch nie etwas von der jungen Dame gehört habt. Zwar ist sie die älteste Tochter von Prinz Edward, dem jüngsten Sohn von Queen Elizabeth II. In der Thronfolge nimmt sie trotzdem nur den 13. Rang ein. Und fällt immer weiter zurück.

Lady Louise

Lady Louise liebt Pferde. Und für diese hat sie mehr als genug Zeit: Immerhin muss sie kaum royale Pflichten übernehmen.

Danapress

Von Kitty Spencer bis Talita von Fürstenberg

Jetzt könnte sie sich grämen nach dem Motto: «So nah dran an der Krone und doch nicht ganz dabei.» Oder aber sie könnte sich ein Beispiel nehmen an Lady Kitty Spencer, Lady Amelia Windsor, Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland oder Prinzessin Talita von Fürstenberg. 

Sie alle sind Royals ohne Pflichten. Aber mit viel Spass. Sie tragen einen wohlklingenden Namen, können sich wahlweise wichtig geben oder edel zurücknehmen, sind gern gesehene Gäste auf Partys und können auch einmal so richtig feiern, ohne Skandalbilder fürchten zu müssen. Worauf sich Lady Louise freuen kann? Wir zeigens in unserer Galerie:

Von Thomas Bürgisser am 10.11.2019