1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Sorge um Prinz Philip: Ehemann von Queen Elizabeth im Spital

Er ist im Krankenhaus

Grosse Sorge um Prinz Philip

Wie steht es um den Gesundheitszustand von Prinz Philip? Der 98-jährige Gemahl von Queen Elizabeth II. musste am Freitagmorgen ins Spital.

Prinz Philip

Prinz Philip hat sich schon seit längerem aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Dukas

Diese Nachrichten kurz vor Weihnachten geben Anlass zur Sorge: Wie der Buckingham-Palast gegenüber britischen Medien bestätigt, musste Prinz Philip am Freitagmorgen in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert werden.

«Der Herzog von Edinburgh ist heute Morgen von Norfolk zum King Edward VII Hospital in London gereist, um eine bereits bestehende Krankheit zu beobachten und zu behandeln», zitiert etwa Rebecca English der «Daily Mail» aus einem Statement des Palastes.

 

Mehr für dich

Wie schlimm steht es um Philip?

An was der 98-jährige Philip leidet, ist nicht bekannt. Die Korrespondentin der «Daily Mail» zumindest schreibt von einer «Vorsichtsmassnahme auf Anraten des Arztes» und ergänzt, dass der Mann von Queen Elizabeth II. anscheinend selber ins Krankenhaus gegangen und nicht notfallmässig eingeliefert worden sei.

Das «Hello»-Magazin berichtet ausserdem, dass Prinz Philip gemäss dem Buckingham-Palast voraussichtlich für ein paar Tage im Krankenhaus bleiben wird.

Queen signalisiert Gelassenheit

Wie lange «ein paar Tage» sind und ob der Prinz bis Weihnachten wieder bei seiner Frau Elizabeth sein wird, wurde nicht weiter kommentiert. Klar ist: Die Queen selber gab sich demonstrativ gelassen.

Die 93-Jährige reiste trotz des Vorfalls am Freitag wie geplant mit dem Zug in Richtung Sandringham House. Dort verbringt sie traditionell mit ihrem Mann jeweils die Weihnachtsferien. Bei der Ankunft am Bahnhof lächelte sie den Fotografen zu. Und signalisierte damit wohl auf ihre Weise, dass es sich bei Philips Spitalaufenthalt nicht um einen medizinischen Notfall handelt.

Queen Elizabeth

Die Queen selber machte sich trotz Spitalaufenthalt ihres Mannes auf in die Weihnachtsferien.

Dukas
Von Thomas Bürgisser am 20.12.2019
Mehr für dich