1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Dänische Eliteschule Herlufsholm: Prinz Nikolai wurde einst der Skandalschule verwiesen

Adel schützt vor Strafe nicht

Prinz Nikolai wurde einst von Skandal-Eliteschule suspendiert

Derzeit werden in Dänemark Stimmen über einen Skandal an der Eliteschule Herlufsholm laut. Auch Prinz Nikolai besuchte die Schule einst – hielt sich allerdings nicht immer an die Regeln. Da konnte auch sein royaler Status ihn nicht vor den Konsequenzen schützen.

Prinz Nikolai von Dänemark

Wer gegen Regeln verstösst, muss die Konsequenzen tragen – auch wenn man Prinz Nikolai von Dänemark heisst.

imago images/PPE

Derzeit steht die dänische Eliteschule Herlufsholm in der Kritik der Öffentlichkeit. Anlass dazu gab eine kürzlich veröffentlichte Dokumentation namens «Herlufsholms hemmeligheder» (zu deutsch: «Herlufsholms Geheimnisse»), die vom dänischen TV-Sender «TV2» ausgestrahlt wurde. Darin berichten ehemalige Schülerinnen und Schüler von Missbräuchen, Gewalt und sexuellen Übergriffen unter der Schülerschaft. Ältere Schüler sollen regelmässig jüngere geschlagen haben, laut eines Ehemaligen soll dies eine Art wöchentliches Ritual gewesen sein, das angeblich bis heute Bestand habe. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Der Sohn von Kronprinz Frederik (53) und Kronprinzessin Mary (50), Prinz Christian (16) besucht zur Zeit diese umstrittene Bildungsinstitution und auch Prinzessin Isabella (15) soll ab Sommer dort zur Schule gehen. Als Reaktion auf die Skandal-Doku nahm das Kronprinzen-Paar Stellung und erklärte, dass es künftig ein Auge auf die Schule haben und die Situation genau anschauen werde.

Doch nun macht nicht die Schule, sondern ein ehemaliger Schüler Schlagzeilen. Wie der einstige Rektor von Herlufsholm nun nämlich preisgibt, wurde Prinz Nikolai (22) während seiner Schulzeit einmal für einige Tage suspendiert. Grund dafür war die Missachtung eines Alkoholverbotes, das an der Schule herrscht. 

Kein Promi-Bonus für Nikolai

Wie der einstige Schulleiter Klaus Eusebius Jakobsen laut «Gala» sagt, seien damals Gerüchte laut geworden, der Lehrkörper bevorzuge Schülerinnen und Schülern mit einem gewissen Status in der Gesellschaft. Durch Nikolais Fehltritt und die daraus resultierende Suspendierung bewies Jakobsen jedoch, dass er bei Missachtung von Regeln keine Ausnahmen mache, was die Strafe angehe.  Jakobsen habe damals auch das Gespräch mit den Eltern von Nikolai, Prinz Joachim (52) und Gräfin Alexandra (57) gesucht. Die beiden hätten erstaunlich gut reagiert und dem Schulleiter ihre Unterstützung zugesichert. 

Inzwischen hat Nikolai jedoch seinen Schulabschluss und ist seit seiner Suspendierung skandalfrei unterwegs. Momentan studiert der junge Prinz Betriebswirtschaftslehre und Dienstleistungsmanagement an der Copenhagen Business School und arbeitet nebenbei als Model – und das sogar sehr erfolgreich. So war er bereits an der Pariser Fashion Week auf dem Laufsteg, als er in der französischen Hauptstadt ein Auslandssemester absolvierte.

Von san am 10. Mai 2022 - 16:18 Uhr
Mehr für dich