1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Benissimo, Tschugger, Luca Hänni und Co.: Was erwartet uns in diesem SRF-Jahr

Highlights 2022

Dieses Programm erwartet uns dieses Jahr im SRF

Das SRF hat seine neuen Highlights im Bereich Unterhaltung vorgestellt. Dabei darf man sich auf neue Staffeln von Hit-Serien, aber vor allem auf ein Wiedersehen mit bekannten Gesichtern freuen. Nostalgiegefühle sind jetzt schon vorprogrammiert.

SRF Direktorin Nathalie Wappler

SRF Direktorin Nathalie Wappler präsentierte am 31. März das Programm von SRF für 2022.

SRF

Das Schweizer Radio und Fernsehen hat heute seinen Plan für dieses Jahr vorgestellt. In der Unterhaltungssparte darf man sich auf allerlei Highlights freuen, die das Serien-Herz höher schlagen lassen und mit alten «Friends» Nostalgie aufkommen lassen. 

«Benissimo» kehrt zurück

Einmalig, aber auch einzigartig – das verspricht das SRF von der Jubiläumsshow von der Kultsendung «Benissimo», die im Herbst zur Feier des 30-jährigen Jubiläums ausgestrahlt wird. Am 15. Oktober begrüsst einmal mehr Beni Thurnheer (72) die Zuschauerinnen und Zuschauer zu einer Neuauflage der beliebten Sendung, die 1992 ins Leben gerufen wurde, aber 2012 nach 20 Jahren Abschied von seinem Publikum nehmen musste. 

Mehr für dich
 
 
 
 

SRF verspricht bei der Show im Oktober ein Wiedersehen mit den Friends rund um Erich Vock, Philippe Roussel und Stéphanie Berger. Und auch die «Benissimo»-Kugeln dürfen natürlich nicht fehlen. Neu wird allerdings sein, dass die Show interaktiver wird und man sich nicht im Vorfeld der Show ein Los kaufen muss, um am Spiel mit den Kugeln teilnehmen zu können. Diesmal kann man sich während. der Sendung auch ganz spontan dazu entscheiden, am Gewinnspiel teilzunehmen und «direkt in die Show anrufen und mitspielen», wie das SRF mitteilt. Wie immer haben die Mitspielerinnen und Mitspieler die Chance auf den Jackpot: 100'000 Franken und alle Sachpreise, die während «Benissimo» nicht vergeben wurden. 

Beni Thurnheer

Zum 30. Jubiläum von «Benissimo» gibt es für das Publikum ein einmaliges Wiedersehen mit Beni Thurnheer und den berühmten «Benissimo»-Kugeln.

ullstein bild via Getty Images
«Stadt Land Talent» geht in die zweite Runde

In genau einem Jahr kehrt die Casting-Show «Stadt Land Talent» zurück auf die Schweizer Bildschirme. Wieder dabei sind die Talent-Scouts Stefanie Heinzmann (33), Jonny Fischer (42) und natürlich Luca Hänni (27). Diesmal touren die Talentsuchenden durch die gesamte Schweiz und während Heinzmann das nächste Schweizer Gesangstalent sucht und Fischer hofft, im Bereich «Variety» talentierte Menschen zu finden, tanz Luca Hänni durch die Schweiz, um das Schweizer Pendant zu seiner Verlobten  und Profitänzerin Christina Luft (31) zu finden.

Moderiert wird das Ganze von Viola Tami. Wer meint, dass er oder sie das Zeug zum nächsten Schweizer Talent hat, kann sich bereits jetzt hier anmelden.

Jonny Fischer, Stefanie Heinzmann und Luca Hänni

Auf Talentsuche in der ganzen Schweiz sind ab 2023 wieder Jonny Fischer, Stefanie Heinzmann und Luca Hänni.

Screenshot SRF
Serien-Highlights 2022

Krimi-Fans dürfen sich im Herbst auf eine neue Serie freuen. «Die Beschatter» sind unter der Leitung von Leo Brand (gespielt von Roeland Wiesnekker (54)) im Baselbiet im Einsatz, wobei er ihnen das Handwerk des Detektivs beibringt. Obwohl seine Lehrlinge blutige Anfänger sind, wirft Brand sie ins kalte Wasser und lässt sie echte Fälle lösen. In den Rollen werden Meryl Marty, Esther Gemsch, Martin Rapold, Martin Vischer und Martin Butzke zu sehen sein. «Die Beschatter» verspricht nicht nur Nervenkitzel, sondern auch Training für die Lachmuskeln.

Sehnlichst erwartet wird bereits die zweite Staffel der Walliser Serie mit Kultpotenzial. Die Rede ist von «Tschugger». Während die schrägen Charaktere in der ersten Staffel sich mit eher unbedeutenden Dingen beschäftigten, bringt ein Mordversuch in der zweiten Staffel ordentlich Aufregung in die Zentrale der Walliser Kantonspolizei. Die fünf neuen Folgen von «Tschugger» begrüssen wieder die altbekannten Gesichter von David Constantin, Dragan Vujic, Anna Rossinelli und Cedric Schild und laufen ab Dezember auf SRF 1.

Ebenfalls in die zweite Runde geht die Serie «Neumatt», deren kommende Staffel im Frühjahr 2023 ausgestrahlt wird. Wie geht es mit Michi Wyss, gespielt von Julian Koechlin, auf dem Bauernhof weiter? Unterstützt wird das Team in der zweiten Staffel von «Tator»-Kommissarin Anna Pieri Zuercher (43), sowie Anouk Petri, Rabea Egg und Dimitri Stapfer.

Neues im Radio

Nicht nur das Fernsehen hat grosse Pläne für dieses Jahr geplant, auch das Schweizer Radio hat nicht geschlafen und die Wünsche des Publikums erhört. So wird schon ab diesem Samstag, 2. April, die Sendung «Swissmade» neu von einer auf zwein Stunden verlängert und läuft auf Radio SRF 1 von 14 bis 16 Uhr unter der Leitung von Marietta Tomaschett. Premierengast wird Pepe Lienhard sein.

Auch die junge Generation kommt nicht zu kurz und so entwickelte das SRF eine neue Ausrichtung von SRF Virus, um auch die 18- bis 30-Jährigen abzuholen. Die Themen drehen sich rund um Gesellschaftspolitik, Popkultur und Fragen zur Identität. «Musikalisch liegt der Fokus auf neuer Musik und Schweizer Musik», verkündet das SRF. Dabei biete Radio SRF Virus auch jungen Talenten eine Plattform. Um mit dem Lauf der Zeit zu gehen, fokussiert sich SRF Virus neu auch immer stärker auf die Social Media-Plattform «TikTok», wodurch junge Hörerinnen und Hörer dazu animiert werden sollen, durch Interaktion aktiv an der Gestaltung des Radioprogramms teilzunehmen. Durch das neue Programm führen Younes  Saggara, Mira Weingart, Vincenz Suter, Gabriela Mennel und Flavio Stucki.

Von Silja Anders am 31. März 2022 - 13:18 Uhr
Mehr für dich