1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Vater Stefan und Sohn Nicolas: Hoffen aufs Liebesglück im Doppelpack

Bei «Bauer, ledig, sucht ...»

Vater und Sohn hoffen aufs grosse Liebesglück im Doppelpack

Sie leben auf dem Bauernhof unter einem Dach: Vater Stefan und Sohn Nicolas. Zwei Männer, die – jeder für sich – eine Frau suchen. Und zwar gemeinsam in der TV-Kuppelshow «Bauer, ledig, sucht ...».

Bauer, ledig, sucht: Sohn Nicolas und Vater Stefan Henzi, gemeinsam in der Show, SI 40/2021

Sie sind tierlieb: 65 Milchkühe gehören zum 50-Hektaren-Betrieb von Stefan und Nicolas. Plus einige Kälbchen.

Kurt Reichenbach

Auf diesem Bauernhof sind gleich zwei Herzen zu verschenken. Eins schlägt in der Brust von Stefan, 56, das andere in Nicolas, 29. Vater und Sohn suchen in der aktuellen Staffel der Kuppelshow «Bauer, ledig, sucht ...» im TV ihre Traumfrau. Und selbst wenn sich letztlich nur eine finden lässt, bekommt sie zwei Männer, denn der Senior und sein Junior leben unter einem Dach.

«Platz ist genug», beruhigt Stefan. Das Generationenhaus der beiden, idyllisch im Grünen unterhalb des Solothurner Hausbergs Weissenstein gelegen, bietet auf zwei Etagen Platz für eine Familie mit Kindern – und in der Einlieger-Gartenwohnung genug Raum für ein Paar. «Seit ich das Thema Kinder als erledigt ansehe, ist klar, wer unten einzieht», sagt Stefan lachend.

Mehr für dich

Der Senior lacht und redet viel

Zumindest mehr als sein Junior. Das sei auch ein bisschen das Problem. «Nicolas ist eher schüchtern, keiner, der bei Mädchen auftrumpft, wie es heute oft üblich ist.» Er sei selber so zurückhaltend gewesen, das Reden lernte Stefan später, als er sich im Gemeinderat politisch engagierte. Aber das ist vorbei.

Obwohl auf einem Hof unter einem Dach, kommen sich Vater und Sohn nie in die Quere. Auf dem gut 50 Hektaren grossen Landwirtschaftsbetrieb mit 65 Milchkühen hat jeder seine Aufgaben. Nicolas ist für hochstehende Technik wie den Melkroboter zuständig, Stefan kümmert sich um Betriebsführung, Traktor-Fuhrpark und Ackerbau. Die Männer produzieren Weizen, Futtergerste und Silomais.

Die Anmeldung bei «Bauer, ledig, sucht ...» nimmt Vater Stefan auf seine Kappe. Natürlich hatte er seinen Sohn gefragt. «Da im Moment keiner eine Freundin hat, passte es.» Stefan, seit einigen Jahren geschieden, liebäugelt mit einer fröhlichen Frau an seiner Seite, eine, die zu ihm hält, auf die er sich verlassen kann – und die ihn mal in den Arm nimmt. «Ich bin ein Beziehungsmensch.» Ob blond und langhaarig, ob kurze oder braune Haare, das sei egal. «Was zählt, ist der erste Eindruck!»

Bauer, ledig, sucht: Sohn Nicolas und Vater Stefan Henzi, gemeinsam in der Show, SI 40/2021

Und sie können relaxen: Der Hof von Stefan und Nicolas liegt idyllisch unterhalb des Solothurner Hausbergs Weissenstein.

Kurt Reichenbach

Ihre Frauen erwartet nicht nur Arbeit – die beiden Männer relaxen gern. Möglich ist das, weil Stefan Lehrlinge auf seinem Hof ausbildet. Auch Ferien liegen so für beide Landwirte drin. In seiner Freizeit fährt Stefan gern auf seinem E-Bike der Aare entlang, während Nicolas lieber schwimmt oder mit Freunden zum Bowlen oder Töggele geht. Die Frau seiner Träume sollte ehrlich sein, Verständnis fürs Bauern mitbringen, «und wenn sie mithelfen will, kann sie das, muss es aber nicht».

Bauer, ledig, sucht: Sohn Nicolas und Vater Stefan Henzi, gemeinsam in der Show, SI 40/2021

Sie können kochen: Vater und Sohn bereiten Apfel-Pfannkuchen vor. Sonst mögen beide gern Fleischgerichte.

Kurt Reichenbach

Auch Vater Stefan stellt klar, dass sie keine Frauen suchen zum Kochen oder Putzen. Am Herd steht er selbst täglich, bringt Punkt zwölf Uhr das Zmittag für seinen Junior und die zwei Lehrlinge auf den Tisch. «Ich rühre zwar nicht immer mit Herzblut in der Pfanne», gibt er zu. Sollte er für seine Liebste jedoch ein romantisches Dinner zaubern, er würde ihr ein feines Stück Fleisch, frisches Gemüse und Salat servieren.

Den letzten Trumpf, um bei möglichen Kandidatinnen zu landen, rücken Vater und Sohn am Ende heraus. Stefan schwingt leidenschaftlich das Tanzbein, auch zu lateinamerikanischen Rhythmen. Nicolas würde mit einer Partnerin gern einen Tanzkurs besuchen. Der letzte sei eine Weile her. Vor dem ganzen«cheibe Corona» waren Vater und Sohn regelmässig tanzen.

«Bauer, ledig, sucht ...» läuft jeweils am Donnerstagabend um 20.15 Uhr auf 3+

Von René Haenig am 09.10.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer