1. Home
  2. People
  3. Publireportage
  4. 26 erstaunliche Fakten über die Schweiz

Publireportage
SUZUKI Schweiz

26 erstaunliche Fakten über die Schweiz

Kleines Land, grosses Staunen: 26 überraschende und wissenswerte Tatsachen über unser Land.

Young woman making heart shape finger frame on mountain top overlooking the Swiss Alps; Swiss flag
Getty Images
  1. Weltweit gibts nur zwei quadratische Landesflaggen: die des Vatikans und die der Schweiz. Praktisch beim Fahnenschwingen!
  2. In der Schweiz leben über 1,5 Millionen Kühe. Diese haben übrigens einen grossartigen Geruchssinn und können Dinge erschnuppern, die bis zu zehn Kilometer weit entfernt sind.
  3. Die grösste Bahnhofsuhr Europas befindet sich nicht in Zürich oder Luzern, sondern in Aarau. Mit einem Durchmesser von neun Metern ist ihr Zifferblatt sogar grösser als das des Big Ben in London.
  4. Tiefer können Sie bei uns nirgends sinken als am Ufer des Lago Maggiore: Dort liegt der tiefste Punkt der Schweiz auf 195 Metern über Meer. 
  5. Juf, Einwohnerzahl 30, am Fusse des Septimerpasses in Graubünden, ist nicht nur das höchstgelegene ganzjährig bewohnte Dorf der Schweiz, sondern auch gleich die höchstgelegene Siedlung Europas. 
  6. Die beliebtesten Babynamen hierzulande waren im Jahr 2020 Mia, Emma und Mila bei den Mädchen und Noah, Liam und Matteo bei den Jungs.
  7. Kurz, Gammen, Übersprung, Kreuzgriff, Hüfter und Wyberhaken heissen die wichtigsten Schwünge oder Griffe beim Schwingen.
  8. Warum ins Ausland geben, wenn wir ihn selber trinken können? Nur gerade mal ein Prozent des Schweizer Weins wird exportiert.
  9. Sie lieben Treppensteigen? Dann ab auf den Niesen! Zum Gipfel des 2363 Meter hohen Bergs südlich des Thunersees führt die offiziell längste Treppe der Welt mit 11 674 Stufen, die parallel zur Niesenbahn verläuft.
  10. Vom 21.–24. September 2023 findet das 14. Eidgenössiche Volksmusikfest in Bellinzona statt. Zum Grossanlass, welcher von Suzuki Schweiz unterstützt wird, werden 100’000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Unser Brauchtum lebt!
  11. Uhren, Schokolade und Käse sind heisse Schweizer Exporte. Doch weltweit gesehen, sind wir wohl am berühmtesten für die weitverbreitete serifenlose Schrift Helvetica, die 1957 vom Zürcher Grafiker Max Miedinger entworfen wurde.
  12. Der Pro-Kopf-Konsum von Schokolade ist in der Schweiz 2021 mit durchschnittlich 11,3 Kilogramm wieder deutlich angestiegen: 2020 lag er noch bei 9,9 Kilogramm.
  13. Klein, aber oho: Die Päpstliche Schweizergarde ist die kleinste aktive Armee der Welt mit aktuell 110 ständigen Mitgliedern. Diese müssen beim Eintritt ledig sein und – wenn sie doch heiraten möchten – mindestens fünf Dienstjahre geleistet haben.
  14. Egal, wo Sie sich in der Schweiz gerade aufhalten, Sie befinden sich nie mehr als 16 Kilometer von einem der über 7000 Seen unseres Landes entfernt, über welche Sie zum Beispiel in einem Sergio-Cellano-Schlauchboot oder einem anderen Boot aus dem Marine-Angebot von Suzuki flitzen könnten.
  15. Das Schweizer Nationalsymbol schlechthin, das Alphorn, war ein Werkzeug der Hirten. Es diente dazu, die Kühe von der Weide zum Stall zu rufen, wenn es Zeit fürs Melken war.
  16. Es gibt keine wertvollere Banknote als unser Tausendernötli.
  17. Seit 1887 gilt der Bernhardiner als Schweizer Nationalhund. In der Fondation Barry in Martigny, der weltweit ältesten und bedeutendsten Bernhardiner-Zuchtstätte, kommen jedes Jahr rund 20 Welpen mit Stammbaum zur Welt. Einige der putzigen Wollknäuel spielten sogar schon die Hauptrolle in einem Suzuki-Werbespot!
  18. Nein, nicht nur Ricola! Der Klettverschluss, Absinth, Alufolie und sogar das World Wide Web sind lauter Schweizer Erfindungen. Letzteres wurde 1989 am Cern in Genf erfunden, im April 1993 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
  19. Nach dem «Worldwide Cost of Living»-Report des Magazins «The Economist» von 2021 teilt sich Zürich den Podestplatz im Ranking der Städte mit den höchsten Lebenskosten der Welt mit Paris und Hongkong.
  20. Es gibt rund 2000 Kompositionen von Schweizer Jodelliedern, hauptsächlich in Deutsch, aber auch in Französisch. Wie lebendig die Tradition ist, beweist der Eidgenössische Jodler-Verband, dessen Partner Suzuki Schweiz ist: 1910 gegründet, zählt er heute 20’000 – auch viele junge – Mitglieder. Darauf ein freudiges «Io!»
  21. Mit durchschnittlich 81,4 Jahren (Männer) und 85,3 Jahren (Frauen) zählt die Schweiz weltweit zu den Ländern mit der höchsten durchschnittlichen Lebenserwartung.
  22. Was haben die Schauspieler Meryl Streep und Jason Bateman, Modedesigner Tommy Hilfiger und 80er-Ikone Cyndi Lauper gemeinsam? Richtig: Sie haben alle Schweizer Vorfahren!
  23. Natürlich hat ein Schweizer die Milchschoggi erfunden, aber es war der Legende nach ein Versehen: So soll Rudolf Lindt im Jahr 1879 vergessen haben, die Rührmaschine auszuschalten – und es entstand die zart schmelzende Schokolade, die wir heute so lieben.
  24. Sie waren noch nie in Grindelwald? Keine Sorge. Sie können sich die schönen Gipfel auch in «Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith» anschauen. Gefilmt wurde zwar nicht in der Schweiz, doch die Bergkulisse dient als Hintergrund des Planeten Alderaan, des Zuhauses von Prinzessin Leia.
  25. Ein für alle Male: Die Rinde des Schweizer Raclettekäse kann bedenkenlos gegessen werden. Dieser wird nämlich ohne die Verwendung künstlicher Konservierungsmittel produziert und immer gründlich gewaschen, bevor er in den Handel kommt.
  26. Sorry, Globi! Aber Heidi macht klar das Rennen. 1879 veröffentlichte Johanna Spyri den ersten Band über die  Abenteuer eines Mädchens in den Schweizer Bergen. Die Romane wurden in 50 Sprachen übersetzt und mehrfach verfilmt.
Suzuki

Die Suzuki-Botschafter Lisa Stoll und Remo Käser mit zwei Bernhardiner-Hunden der Fondation Barry.

Suzuki
Passen perfekt zur Schweiz: die Autos von Suzuki

Ein Fakt, der nur auf den ersten Blick erstaunt: Bei Suzuki steckt ganz viel Schweiz drin. Die soliden Fahrzeuge passen perfekt zu unserem Land, denn sie sind zuverlässig, kompakt und geben sich nur auf den ersten Blick bescheiden … genau wie wir Schweizer*innen! So überrascht es nicht, dass Schweizer Werte im Zentrum der Sponsoring-Aktivitäten von Suzuki stehen: Der Berner Spitzenschwinger Remo Käser und die Alphorn-Solistin Lisa Stoll sind Markenbotschafter. Zudem unterstützt Suzuki Schweiz den Eidgenössischen Jodlerverband, den Eidgenössischen Volksmusikverband sowie die Fondation Barry in Martigny.

12 weitere Gründe, die für Suzuki sprechen

am 1. August 2022 - 06:55 Uhr
Mehr für dich