1. Home
  2. People
  3. Publireportage
  4. Mehr Komfort und Lichtblicke

Publireportage
4B

Mehr Komfort und Lichtblicke

Fenster wechseln auf die sanfte Tour: Das Schweizer Familienunternehmen 4B macht das Zuhause im Nu zu einer Wohlfühloase. Dank Pioniergeist, Innovation und 125 Jahren Erfahrung.

4B

Bequemer geht’s nicht. Der Fensterwechsel wird bei 4B konkurrenzlos entspannt abgewickelt. Eine Renovation, die sich auf jeden Fall lohnt. 

4B AG

Die Erfolgsgeschichte der 4B Fenster begann 1896 in der kleinen Familienschreinerei Bachmann im luzernischen Hochdorf. Wie bereits sein Grossvater und Vater erlernte Otto Bachmann senior den Schreinerberuf. Als unternehmerisch denkender Visionär und Tüftler entwickelte er in den 70er-Jahren mit dem RF1 das erste Renovationsfenster der Schweiz. Inzwischen führt bereits die 4. Generation mit viel Herz und einem starken Management das erfolgreiche Familienunternehmen 4B. Der Schweizer Branchen-Marktleader beschäftigt 680 Mitarbeitende und ist an 11 Standorten – von St. Gallen bis Genf – vertreten.

4B

Fenstertausch mit Wirkung Das RF1 hält den Lärm draussen und lässt viel Licht in den Raum.

4B AG

Entspannt renovieren

4B Fenster sind nach wie vor 100% Swiss Made und die Firma wurde unlängst als Top Innovator mit dem renommierten Innovations-Award 2020/21 (SIQT) ausgezeichnet. Der Bestseller RF1 besteht aus einer hochwertigen Holz-Metallkonstruktion und lässt beim Renovieren keine Wünsche offen. Nachhaltigkeit sind für 4B keine leeren Worte: RF1 ist das erste Schweizer Renovationsfenster mit Minergie-Zertifikat und Energieetikette Effizienzklasse A. Über diese Fenster kann der Energieverlust um bis zu 75% gesenkt werden – gut fürs Budget und die Umwelt! Zudem werden ausschliesslich Nadelhölzer aus nachhaltigem Anbau verarbeitet und der widerstandsfähige Aussenrahmen aus formstabilem Metall ist wärmedämmend und wartungsfrei. Besonders angenehm: Ein Fenstertausch geht völlig entspannt und sauber in nur 60 Minuten pro Fenster über die Bühne. Und dies ganz ohne Beschädigung des Mauerwerks, also garantiert auch ohne Folgekosten für Maler oder Gipser. In einem Einfamilienhaus können auf diese Weise die Fenster in zwei bis drei Tagen komplett ersetzt werden. So wie im Haus vom Pionier des Rennrollstuhlsports Heinz Frei, der drei Weltrekorde, 14 WM-Titel, 15 paralympische Goldmedaillen und über 100 Marathonsiegen gewann. Er hat sein 1993 fertig erstelltes Einfamilienhaus seinem Sohn Jan übergeben. Die 27 Jahre alten Fenster waren nicht mehr ganz dicht und genügten den Sicherheitsansprüchen nicht mehr. Für den Fensterwechsel war entscheidend, dass die Familie nur eine einzige Ansprechperson hatte, die auf ihre Wünsche eingehen konnte. Jan Frei: «Ich bin mit 4B Fenster für Fenster durchgegangen. Um Licht zu gewinnen, wollten wir keine Sprossenfenster mehr. Es war eine riesige Freude, als ich nach Hause kam und die Fenster schon drin waren.» Und Heinz Frei staunte, wie dank der neuen Balkontür (RF1 mit flacher Schwelle) gefährliche Stolperfallen eliminiert werden können und ein barrierefreies Wohnen in jeder Lebensphase möglich ist.

«Heute bin ich froh, dass es solche innovativen Produkte gibt, die hindernisfreies Bauen vereinfachen.»

Heinz Frei

Eine Stunde, ein Fenster

Die erfahrenen 4B Monteure benötigten pro Fensterwechsel gerade mal 60 Minuten – und fertig ist der neue, energiesparende Durchblick. Maler-, Gipserund Mauerarbeiten entfallen dabei gänzlich.

Tradition und Innovation 
In der Fenster- und Fassadenproduktionshalle in Hochdorf liegt der Duft von frisch bearbeitetem Holz in der Luft. Nach wie vor ist die Liebe zu Handwerk, Präzision, Qualität und Detail spürbar. In der hauseigenen Innovationsabteilung unter der Leitung von Bodo Gräbner lebt der Erfindergeist weiter. Die digitale Zukunft heisst «Smart» und hat bei 4B schon gestern begonnen. Bei der Produktion wird die «Smart Home»- Technologie bereits im Fenster verbaut und kann via Touch-Display bequem gesteuert werden. CEO Jean-Marc Devaud: «Wir wollen Kundenwünsche erfüllen, bevor diese überhaupt entstehen.»

4B AG

Der Generationenwechsel Der Schweizer Spitzensportler Heinz Frei (l.) übergibt Sohn Jan Frei (r.), das von ihm gebaute Einfamilienhaus.

4B AG
Renovationsreportage

Barrierefrei Dank flacher Schwelle.

4B AG

Bei 4B hat die Zukunft schon begonnen

In Hochdorf werden im Fensterbau mit «Smart Home» neue Massstäbe gesetzt. Intelligent dimmbare Gläser steuern die Licht- und Wärmedurchlässigkeit und dienen je nach Ausführung als Sonnen oder Sichtschutz. Die patentierte Motorisierung 4B auto move wiederum öffnet und schliesst Schiebetüren per Knopfdruck. Und die Privatsphäre lässt sich durch smarte Gläser, die von transparent auf milchig-weiss wechseln, schützen. www.4-b.ch/renovieren.

am 10.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer