1. Home
  2. Swiss Stars
  3. My day
  4. Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler im Selbstporträt

My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
My Day
Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler im Selbstporträt
16

Tagsüber absolviert Mario Muntwyler seine Lehre in Wohlen, abends steht er im Circus Monti als Jongleur in der Manege. Vier Wochen lebte der 18-Jährige mit seiner Familie in Zürich auf dem Sechseläutenplatz. Am Montag zieht er weiter nach Seon bei Lenzburg AG. Für SI online hat der Monti-Sprössling seine Kamera gezückt und seinen Alltag dokumentiert.

My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
6 Uhr: Der Wecker klingelt. Schnell stehe ich auf und mache mich frisch. Bis am Montag stand mein Wohnwagen und der Circus Monti auf dem Züricher Sechseläutenplatz. Von Zürich fahre ich... ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
...mit dem Zug nach Wohlen, Aargau, zu meinem Lehrbetrieb. Während der Bahnreise zur IB Wohlen AG esse ich mein Frühstück: Gipfeli und kalte Ovo. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
7.30 Uhr: Mein Arbeitsplatz und eine Menge Arbeit warten auf mich. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
Telefonate, Rechnungen, Korrespondenz... Es wird mir nicht langweilig. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
17.30 Uhr: Mit dem Zug zurück nach Zürich. Abends haben wir Vorstellung - und ich werde mit meinem Manegenpartner eine Jonglage-Darbietung zeigen. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
Im Zürcher Hauptbahnhof. Es ist nicht mehr weit bis zum Circus Monti. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
Zurück auf dem Sechseläutenplatz. Obwohl, oder gerade weil, wir pro Saison über 40 Mal den Standort wechseln, ist mein Zuhause da, wo der Zirkus ist. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
Heute reicht es vor dem Abendessen noch, um mit meinem jüngeren Bruder Nicola, 12, in meinem Wohnwagen zu gamen. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
In 45 Minuten beginnt die Vorstellung. Mein Vater Johannes, 50, mein Bruder Nicola und ich müssen uns nun umziehen und schminken. Die ersten Zuschauerinnen und Zuschauer sind bestimmt schon im Eingangszelt.  ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
20.30 Uhr: Die Vorstellung läuft. Ich wärme mich - wenn es das Wetter zulässt jeweils vor dem Zelt - sorgfältig auf. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
21.30 Uhr: Mein Auftritt in der Manege - gemeinsam mit dem US-Amerikaner Jacob Sharpe. Die Darbietung lief rund, keine Keule fiel zu Boden. Es war übrigens die 200. Vorstellung der aktuellen Tournée! Unter der Woche kann ich am Nachmittag nicht immer dabei sein. Dann zeigt Jacob jeweils eine Solo-Darbietung.  ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
Während das Publikum nach der Vorstellung den Zirkus verlässt, gehe ich ausserhalb des Chapiteau ins Buffetzelt. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
22.40 Uhr: Im Buffetzelt treffen sich nach der Vorstellung oft einige Mitarbeitende und Artisten. Am Mitarbeitertisch diskutieren wir über den Tag und die Vorstellung. Es geht da immer recht gesellig und lustig zu und her. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
Für mich gibt es noch eine Crêpe und ein Bier. ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
0.15 Uhr: Nach einem langen Tag zurück im Wohnwagen! ZVG
My Day mit Circus-Monti-Jongleur Mario Muntwyler Fototagebuch
Morgen früh klingelt der Wecker bereits wieder um 6 Uhr... Sonst schaffe ich es nicht auf den Zug. Daher schlüpfe ich etwas früher als die andern Artisten ins Bett.  ZVG