1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Das sind die Stars von morgen

Die Stars von Morgen
Die SI präsentiert unsere Talente
Das sind die Stars von morgen
13

Sie sind jung, ambitioniert und haben das Zeug für 
eine grosse Karriere: Yannick Bittencourt 
und zwölf weitere Talente begeistern die Schweiz. 
Mit ihrem Können in Kunst, Kultur und Showbiz.

Die Stars von Morgen
Der ÜberfliegerYannick Bittencourt, 30, BalletttänzerYannick Bittencourt bekommt sein Talent in die Wiege gelegt. Seine Eltern leiten eine Tanzschule in Bern. Trotzdem probiert er sich erst als Eiskunstläufer und Kunstturner, bevor er mit Ballettstunden anfängt: «Ein Junge, der Ballett tanzt, das war sehr aussergewöhnlich», sagt Yannick. Heute ist er ein Star und hat schon in London und New York getanzt. Elf Jahre lang gehörte der Berner zum festen Ensemble der Pariser Oper, wo er die Hauptrolle in «Schwanensee» tanzte. Jetzt ist er zurück in der Heimat und begeistert für ein Jahr im Zürcher Opernhaus.Grösster Fan: Seine Mutter und sein BruderAngst: «Das Lampenfieber wird immer schlimmer»Wunder: Trotz künst
lichem Hüftgelenk ist er noch Profitänzer Geri Born
Die Stars von Morgen
Die Moderne Ladina Bruggmann, 16, Model Beim Elite Model Look 2018 sticht sie unter den zehn Finalistinnen heraus: Ladina Bruggmann aus Wetzikon ZH. «Sie hat Ausstrahlung, wunderschöne Haare und ein modernes Gesicht – eine Mischung aus Gigi Hadid und Claudia Schiffer», schwärmt Model-Chefin 
Ursula Knecht. Die Gymnasiastin schafft es sogar aufs Cover der «Annabelle». Auslandanfragen schlägt 
sie noch aus, denn im Moment hat die Schule erste Priorität. Doch danach steht einer internationalen Karriere nichts mehr im Weg. Traum: Einmal aufs «Vogue»-Cover  Geständnis: «Für ein Shooting hab ich mal eine Prüfung geschwänzt»  Kinder-Berufswunsch: Polizistin Geri Born
Die Stars von Morgen
Die
 Friedliche Natalia Dauer, 22, Cellistin Natalias grösster Traum ist ein Auftritt vor den Vereinten Nationen in New York. Mit ihrer musikalischen Begabung will die gebürtige Deutsche Menschen nicht nur unterhalten, sondern sich auch grenzüberschreitend für den weltweiten Frieden einsetzen. Sie studiert in Basel, gibt Konzerte in ganz Deutschland und in Österreich – und ist in der Schweiz bereits mit dem Kleinen Prix Walo ausgezeichnet worden. Im Mai tritt sie bei der Preisverleihung live im TV auf. Ihre Überzeugung: «Musik vermittelt kostbare Werte.» Ritual: Vor jedem Konzert ein KurzschlafVorbild: Das Leben und die Musik von Pablo CasalsSchwäche: «Ich schiebe Dinge gerne hinaus» Geri Born
Die Stars von Morgen
Die Hartnäckige Gianina Fabbricatore, 26, Sängerin Bereits 2012 sorgt Gianina Fabbricatore für Aufsehen: Die Aargauerin schafft den Sprung ins Finale der Castingshow «Popstars». Für einen Platz in der Band reicht es zwar nicht, 
doch Aufgeben war nie eine Option. «Musik ist meine ganz grosse Leidenschaft», so Fabbricatore, die durch ihre starke Stimme überzeugt. Kürzlich veröffentlicht sie ihre erste eigene Single «Show Me Love» und versucht dieses Jahr ihr Glück bei DSDS. Trotz verpatztem erstem Auftritt steht sie im Recall und verspricht: «Ich kann es viel besser!» Hobby: Schnelle AutosZweites Standbein: Ihre Tanzschule in BernDoppelgängerin: Gianina gleicht Schlagerstar Michelle aufs Haar Geri Born
Die Stars von Morgen
Der Überdrehte Frank Cabrera Hernandez alias Kiko, 33, Comedian «Ich war schon als Kind lustig», sagt Kiko. Dabei war der Humor auch eine Art Schutz, denn als Dunkelhäutiger hatte er es nicht immer leicht im Thurgau. Mit sieben kam Kiko aus der Dominikanischen Republik. Erste Erfolge feiert er mit seinem Bruder Boris als Rap-Duo. Ein Journalist ermutigt ihn, es mit Comedy zu versuchen. Kiko schlägt ein wie eine Bombe: Bereits sein dritter Auftritt findet am TV statt. 2018 erhält er den Swiss Comedy Award als bestes Talent. 2019 gehts mit Social-Media-Star Gabirano auf grosse Tour. Förderer: Stefan BüsserZiel: Den Sprung nach Deutschland schaffenUngewöhnlichster Job: Manager des jamaikanischen Bob-Teams Geri Born
Die Stars von Morgen
Die ZauberinSara Masüger, 40, Künstlerin Kippt das Bekannte ins Unbekannte, ist Sara Masüger am Werk. Für ihre Show 2018 im Bündner Kunstmuseum Chur schuf sie in ihrer Garage in Zürich-Albisrieden riesige Felsbrocken mit Scharten. 2019 ist sie mit einer Tunnelinstallation im neuen Muzeum Susch im Engadin vertreten. In der Stalla Madulain präsentiert sie bis 
9. Februar Versponnen-Unheimliches. «Ich liebe das Wechselspiel von hart und weich, grob und fein, vertraut und fremd.» Kein Wunder, reibt sich die Kunst-Society bei ihren Wow-Plastiken die Augen. Liebstes Organ: OhrenArbeitsmaterial: Wachs, Epoxidharz, GummiKraftort: Grossmutters Alp La Motta auf dem Berninapass Geri Born
Die Stars von Morgen
Die Akrobatin Nadja Scheiwiller, 33, 
Musical-Darstellerin Bereits mit sechs Jahren macht Nadja Akrobatik. Als sie mit neun erstmals ein Musical sieht, weiss sie: Das ist es! Nach der Ausbildung in Hamburg ist die Baslerin vor allem auf deutschen Bühnen zu sehen. Nach eineinhalb Jahren Mutterschaftsurlaub erfüllen sich für sie jetzt gleich zwei Träume – endlich mal im Zirkus auftreten zu dürfen und in einer grossen Schweizer Produktion mitzuwirken. Ab dem 
12. März führt sie als Showgirl Nina durch das Musical zum 100-Jahr-Jubiläum des Circus Knie. Glücksbringer: Söhnchen Lenny, 2Grösster Fan: Ihr Partner Alexander KlawsSchwäche: «Ich habe immer wieder Heimweh nach der Schweiz»  Geri Born
Die Stars von Morgen
Die Mutige Sarah Sophia Meyer, 34, Schauspielerin Die Annonce für eine Schauspielerin am Stadttheater St. Gallen lässt bei der damals 18-Jährigen das Interesse an der Schauspielerei aufflammen. Sie nimmt Unterricht in der Ostschweiz, wird als eine von 600 Bewerbern an der renommierten Münchner Otto-Falckenberg-Schule aufgenommen. Nach Stationen in der Schweiz und Deutschland gehört sie heute zum Ensemble des Schauspielhauses Graz (A), spielte in «Schellen-Ursli» und «Tatort» – und jetzt ihre erste grosse Kinorolle in «Zwingli». Als die mutige Frau des grossen Reformators. Vorbild: Tilda SwintonGrösste Fans: Meine ElternAlbtraum: «Ein Blackout auf der Bühne. Ich habe das tatsächlich schon einmal erlebt» Geri Born
Die Stars von Morgen
Der
 Scheue Tim Bram, 25, Musiker Als Kind singt er daheim in Dällikon ZH Songs von Blues-Legende Bob Dylan und bringt sich Klavier- und Gitarrenspielen bei. «Doch ich traute mir lange selbst nichts zu.» Auch ohne klassische Musikausbildung überzeugt er am British and Irish Modern Music Institute in Berlin. Um das Studium zu finanzieren, macht er Strassenmusik, beeindruckt Starregisseur Hans Weingartner, der ihn einlädt, Musik 
zu seinem Roadmovie «303» beizusteuern. Tim: «Ich nahm alles in meiner Einzimmerwohnung auf.» Traum: Ein Konzert in der Tonhalle ZürichGlücksbringer: Mit Klebeband geflickte GitarreGeheimnis: «Vor neuen Songs esse ich lange nichts» Geri Born
Die Stars von Morgen
Der Jüngste Florian Haas, 14, Nachwuchsjodler Mit acht Jahren beginnt Florian mit Gesangsunterricht an der Musikschule, aber die Lieder dort mag er nicht. Also suchen seine Eltern eine Jodellehrerin. Jackpot! «Ich liebe den Zungenschlag und die Herausforderung», sagt der Bauernsohn. 2018 gibts für seine Künste den Kleinen Prix Walo. Das zweitjüngste 
von vier Kindern (Zwillingsschwester Eliane ist eine Minute jünger!) lebt mit seiner Familie hoch über Kriens LU. Was er werden möchte, weiss der Sekundarschüler noch nicht. Fest steht: 2019 folgen weitere Auftritte. Vorbilder: Ruedi Rymann, Franz StadelmannFörderin: Jodellehrerin Silvia Rymann (Ruedis Tochter)Grösste Sorge: Der Stimmbruch  Geri Born
Die Stars von Morgen
Die 
Klare Julia Weber, 36, Autorin Deftig und direkt, zart und verspielt: Julia Weber verwandelt feinfühlige Stimmungen in wortgewaltige Sprachlawinen. 2018 wurde sie 
mit ihrem Mutter-Tochter-Drama «Immer ist alles schön» (Limmat Verlag) für den Schweizer Buchpreis nominiert. Jetzt brütet die Mutter einer Tochter in ihrer Schreibstube über dem Restaurant Alpenrose in Zürich am neuen Roman. Das Herzensthema von Weber, die in Tansania geboren wurde und in Zürich-Höngg aufwuchs: Normalität, die nicht als normal gilt. Liebste Autorin: Natalia GinzburgGrösstes Glück: Das Glück zu 
sehenUnverzichtbar: Schreiben, Kind, Freunde, Feuer, Wein Geri Born
Die Stars von Morgen
Die 
Vielseitige Lara Wolf, 30, Schauspielerin Lara Wolf, geboren in Teheran, aufgewachsen in Winterthur, daheim 
in New York, hat viele Talente: Die frühere Star-TV-Moderatorin komponiert Songs, übersetzt Englisch–Persisch, unterrichtet Deutsch und modelt. An der Uni Zürich studierte sie Psychologie. «Heute würde ich Philosophie und Mathematik wählen.» In der US-Serie «Quantico» spielt sie 2018 eine Prinzessin aus dem Nahen Osten. Zuletzt ist sie in Castings für «Law & Order», «CSI», «FBI» und «MacGyver». 2019 wird sie sich wohl auf ihr Schauspieltalent konzentrieren müssen. Bomben-Kind: «Ich kam im Iran-Irak-Krieg zur Welt»Macke: «Ich schaue gerne Wal-Videos»Bekenntnis: «Ich bin ein Tollpatsch» Geri Born
Die Stars von Morgen
Die Fleissige Veronica Fusaro, 21, 
Musikerin136 Konzerte in elf Ländern auf vier Kontinenten – das ist Veronica Fusaros Bilanz 2018. Erstmals auf sich aufmerksam macht die Thunerin mit zarten 16 bei «The Voice of Switzerland». Dann gehts Schlag auf Schlag: 2016 sorgt ihr Erstling «Pluto» für Furore, 2017 ist sie bei den Swiss Music Awards als «Best Talent» nominiert. Vergangenen Oktober erscheint die Single «Venom». Veronica beschliesst, 2019 alles auf die Karte Musik zu setzen und ihr Soziologiestudium auf Eis zu legen: «Jetzt gehts richtig los!» Vorbild: Amy WinehouseTraum: «Meine Musik mit der ganzen Welt teilen»Lebensmotto: «Alles ist möglich!» Geri Born