1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Ihre Karriere in Bildern

Nr. 6 Pascale Bruderer
Rücktritt von Pascale Bruderer
Ihre Karriere in Bildern
18

Gestern Donnerstagabend hat Pascale Bruderer, 40, ihren Rücktritt auf das Ende der Legislatur 2019 bekannt gegeben. Die Aargauer SP-Ständerätin hat nach 20 Jahren genug von der Politik. Wir blicken zurück.

Nr 1. Pascal Bruderer 2001
Als 20-Jährige wird Pascale Bruderer im Herbst 1997 zur jüngsten Einwohnerrätin der Stadt Baden gewählt. Danach wird sie Aargauer Grossrätin. 2002 zieht sie als Nachfolgerin von Hans Zbinden, 72, als damals jüngste Nationalrätin in den Nationalrat ein. Sonntagsblick/Ueli Hiltpold
Pascale Bruderer
Es folgen die ersten Sessionen in Bundesbern. Auf dem Bild lauscht sie der Debatte über die Kürzung des Budgets der Stiftung Pro Helvetia im Jahr 2004. Keystone
Nr. 2 Pascal Bruderer 2004
Die SPlerin (hier oben links) gilt als vielversprechende Jungparlamentarierin und verbringt viel Zeit in Bundesbern. Auf dem Bild: Die jüngsten Nationalräte und Nationalrätinnen 2004. Oben von links: Pascale Bruderer, Chantal Galladé, 45, Christa Markwalder, 42, Christophe Darbellay, 46, Jasmin Hutter, 39. Unten von links: Ursula Wyss, 44, Toni Brunner, 43 und Evi Allemann, 39. Glückspost/Ueli Hiltpold
Nr. 3 Pascale Bruderer
Privat gibt Pascale Bruderer wenig Einblick in ihr Leben. 2006 macht die Aargauerin aber eine Ausnahme und zeigt ihr Göttikind Gioele. Der Kleine darf unter Leitung seiner Gotte in den Nationalratssaal. Keystone/Monika Flueckiger
Nr. 4 Pascale Bruderer
Sie vernetzt sich über die Parteigrenzen hinaus: Im Jahr 2007 sieht man die SP-Frau zusammen mit FDP-Politikerin Christa Markwalder, 42, am Bundesplatz-Openair.  Anton J. Geisser
Nr. 5 Pascale Bruderer
Als Politikerin besucht sie auch viele kulturelle und sportliche Anlässe: 2007 ist sie mit Altbundesrat Adolf Ogi, 75, zu Gast am Eidgenössischen Schwingfest in Aarau. Sonntagsblick
Nr. 6 Pascale Bruderer
2009 folgt ein weiterer Meilenstein für Pascale Bruderer: Die Aargauerin wird zur Nationalratspräsidentin gewählt. Mit 174 von 182 gültigen Stimmen erzielt sie ein Glanzresultat. KEYSTONE/Peter Klaunzer
Nr. 7 Pascale Bruderer
Nach diesem Erfolg feiert der Kanton Aargau seine Vertreterin. An der Seite ihres Ehemannes Urs Wyss, 53, spaziert Pascale Bruderer durch Aarau. 2017 gaben Bruderer und Wyss ihre Trennung bekannt. Kurt Reichenbach
Nr. 8 Pascal Bruderer
Die Wahl 2009 brachte ein Trio feminale ins Bundeshaus: Stolz posieren Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer und Ständeratspräsidentin Erika Forster-Vannini, 73, mit der damals frisch gewählten Bundespräsidentin Doris Leuthard, 54. Kurt Reichenbach
Nr. 9 Pascale Bruderer
Das Jahr 2010 ist Pascale Bruderer beim Durchstich des Gotthard-Basistunnels vor Ort. Blick/Peter Gerber
Nr. 10 Pascale Bruderer
2011 zeigt sich die SP-Politikerin beim Shooting mit der «Schweizer Illustrierten» mit Babybauch.  Fabienne Bühler
Nr. 13 Pascale Bruderer
Am 18.10.2015 verfolgen die Parteien den Ausgang der Wahlen im Grossratsgebäude in Aarau. Pascal Bruderer wird als Ständerätin wiedergewählt, Urs Hofmann, 61, als Landammann. Remo Naegeli
Nr. 12 Pascale Bruderer
Im Hochsommer 2016 ist Pascale Bruderer zusammen mit Thomas Amstutz zu Gast am Eidgenössisches Schwingfest in Estavayer-le-Lac. David Biedert
Pascale Bruderer Selfie mit ehemaligen Nationalratspräsidenten September 2016
Auch nach ihrem Präsidialjahr bleibt Pascale Bruderer mit ihren Vorgängerinnen und Nachfolgerinnen im Kontakt. Dieses Selfie postet die Aargauerin im September 2016 auf Facebook. Zum Schnappschuss schreibt Bruderer: «Parlamentsgeschichte live. Wunderschön war’s, das traditionelle Treffen der ehemaligen Präsidentinnen!» Auf dem Bild von links: Judith Stamm, 83, Gret Haller, 70, Pascale Bruderer, Trix Heberlein, 75, Liliane Maury Pasquier, 61, Christa Markwalder, 42, Maya Graf, 55. Der aktuelle Bundespräsident Alain Berset, 45, crashte das Frauen-Selfie. Facebook/Pascale Bruderer
Pascale Bruderer Gespräch mit Doris Leuthard 2017
Angeregte Diskussionen sind ihre Spezialität: Hier im Gespräch mit Doris Leuthard, Bundespräsidentin 2017. Keystone
Pascale Bruderer mit Alain Berset an der Frühlingssession im Ständerat März 2017
An der Frühlingssession der Eidgenössischen Räte im März 2017 diskutiert die SP-Ständerätin mit Bundesrat Alain Berset (r.). Keystone
Pascale Bruderer mit Pfarrer Ernst Sieber am «Prix Courage Lifetime Award"
Neben der Politik war Pascale Bruderer in verschiedenen Gremien tätig. So war sie unter anderem Jurypräsidentin des «Prix Courage». An der Preisverleihung Mitte November 2017 erhielt Pfarrer Ernst Sieber, 90, den «Prix Courage Lifetime Award». Keystone
Teaser Pascale Bruderer
Nun gibt Pascale Bruderer ihren Rücktritt per Ende der Legislatur 2019 bekannt. «Es gibt ein Leben danach», hält Bruderer fest. Sie wisse noch nicht, was sie nach dem Ende der Legislaturperiode machen werde. KEYSTONE/Alessandro della Valle