1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Nemo, Kunz und «Wilder» gewinnen beim Prix Walo

Nemo Prix Walo
Das sind die Sieger 2018
Nemo, Kunz und «Wilder» gewinnen beim Prix Walo
11

Am Sonntagabend wurde in Zürich zum 44. Mal der Prix Walo vergeben - für die besten Leistungen im Schweizer Showbusiness. Das sind die Gewinner 2018!

Prix Walo
Der Mundartsänger Kunz, 32, gewann den Prix Walo in der Kategorie Pop/Rock. 2012 wurde er bereits mit dem Newcomer-Preis ausgezeichnet.  Keystone
Prix Walo
Der junge Musiker Nemo, 19, erhielt die Auszeichnung als Newcomer des Jahres. Keystone
Prix Walo
Regula Esposito, 52, besser bekannt unter dem Namen ihrer Bühnenfigur Helga Schneider, gewann den Preis in der Kategorie Kabarett/Comedy.  Keystone
Prix Walo
Der TV-Krimi «Wilder» räumte gleich zwei Mal ab: Er gewann in der Kategorie TV-Produktion. Und Darstellerin Sarah Spale, 38, bekam den Preis als beste Schauspielerin. Keystone
Prix Walo
Der Sänger Peter Reber, 69, erhielt von Moderatorin Monika Kaelin, 63, den Ehren-Prix-Walo. Keystone
Martin Nauer Sepp Trütsch
Der Akkordeonspieler Martin Nauer, 65, (rechts) erhält von Sepp Trütsch, 68, den Prix Walo in der Sparte Volksmusik. Keystone
Marie Leuenberger die göttliche Ordnung
Der Film «Die göttliche Ordnung» erhielt den Preis als beste Filmproduktion. Im Bild die Schauspieler Marie Leuenberger, 38, und Max Simonischek, 35. filmcoopi
Stefan Gubser schiesst als Kommissar Reto Flückiger scharf.
«Tatort»-Kommissar Stefan Gubser, 60, gewann den Preis als Publikumsliebling - per Telefonvoting bestimmt. SF / Peter Hollenstein
Dominik Flaschka
«The Show Must Go Wrong», inszeniert von Dominik Flaschka, wurde als beste Bühnenproduktion ausgezeichnet. Keystone
Prix Walo
Auch die Schweizer Sängerin Francine Jordi, 40, hielt bei der diesjährigen Verleihung des Prix Walo eine Rede. Keystone
Prix Walo
Monika Kaelin, 63, präsidiert den Prix Walo. Keystone