1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Schweizerinnen im Playboy

Teaserbild_Playboy_Cover
Nackte Haut und Erotik pur
Schweizerinnen im Playboy
12

Der Playboy gilt seit eh und je als Inbegriff von Freizügigkeit. Die Zeitschrift bietet aber längst nicht nur Nacktfotos, sondern gehört inzwischen zu den hochwertigen Männer-Magazinen. Es ist der Traum von manch einer Frau, das Cover zu zieren. Nebst Legenden wie Marilyn Monroe, Pamela Anderson, Madonna oder Kate Moss haben es auch einige Schweizerinnen geschafft.

Playboy Cover_Ursula_Andress_1
Zum ersten Mal zieht sich eine Schweizerin für den Playboy aus: Ursula Andress, 81, im Jahre 1965.
Playboy Cover_Ursula_Andress_2
1981 wagt sie es nochmals und landet nicht nur auf dem Cover in Frankreich...
playboy_cover_ursula_andress_3_1981
...sondern auch in Italien.
Playboy Cover_Yolanda-Tavoli_1
Ihre Nachfolgerin ist Yolanda Risi, 57, in der Juni-Ausgabe von 1983. Die ehemalige Rennfahrerin lebte zudem als einzige Schweizerin ein Jahr lang mit Hugh Hefner, †91, in der legendären Playboy-Mansion in Los Angeles.
Ein Bild
Zum erstes Mal zieht sich Sarah Djabali, 37, in der Januar-Ausgabe 2001 aus.
Ein Bild
Als eins der «Playmates des Jahres» ist Sarah Djabali im August 2002 schon wieder vor der Linse.
christina_surer_2005
Auch die Autorennfahrerin Christina Surer, 43, lässt 2005 die Hüllen fallen.
Playboy Cover_Andrea_Vetsch
Andrea Vetsch, 31, hoppelt 2007 das erste Mal als Häschen vor die Linse.
Julie Ordon Playboy Cover
Auch die Schauspielerin Julie Ordon, 33, zeigt sich von ihrer nackten Seite in der Dezember-Ausgabe 2007.
Playboy Cover_Nomi_Fernandes_1
Sie hält den Rekord: Nomi Fernandes, 33, zieht sich fünfmal für das Männer-Magazin aus. Hier im April 2008.
Playboy Cover_Nomi_Fernandes_2
Auch 2009 zeigt sich Nomi Fernandes, 33, verführerisch.
Playboy Cover_Andrea_Vetsch_2
Und hier die zweite Runde: Andrea Vetsch. Die Blondine posiert oben rechts im Bild für die WM-Ausgabe 2014.