1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Frisuren für graue Haare: Diese Haircuts machen richtig Lust

Silberfuchs-Inspo

Diese Frisuren machen Lust auf graue Haare

Das erste graue Haar löst ja meist Panik aus. Jedes weitere erneute Krisen. Dabei ist es ja so: Was uns wirklich alt aussehen lässt, ist die Tatsache, die silberne Mähne nicht mit dem nötigen Stolz zu tragen. Im Folgenden zu sehen: ein metallisch schimmernder Reigen an Frauen mit beneidenswerten Haaren.

LONDON, ENGLAND - FEBRUARY 15: Sarah Harris is seen wearing blue coat, black Chanel bag outside Petar Petrov during London Fashion Week February 2020 on February 15, 2020 in London, England. (Photo by Christian Vierig/Getty Images)

Für immer unser wunderschön ergrautes Vorbild: Sarah Harris, Deputy Editor and Fashion Features Director der British Vogue.

Getty Images

Erstmal fragt man sich ja: «Hilfe, muss ich da drüberfärben?» Das Alter tilgen, verschweigen, verschwinden lassen. Das mag ein Ansatz sein. Ein berechtigter. Was der aber mit sich bringt, ist: einen Ansatz. Ja, wieder. So lästig wie ein penetrant summendes Insekt, wenn man schlafen will. Man macht das Licht an und findet es nicht. Es nervt immer und immer wieder. Wer dem ewigen Grauen des grauen Nachwachsens die Stirn bieten will, ergibt sich der Macht des Scheitels und lässt das Alter gewähren. Denn wer hoch erhobenen Hauptes und mit wehendem Silberschweif durchs Leben wandelt, beweist Würde.

Mehr für dich

Weise Menschen haben immer weisse Haare. Ein unpigmentierter Schopf sagt: Ich habe einiges erlebt, ich kenne vieles und vor allem mich. Es ist wie mit Cellulite, bei der uns wilde Nächte Dellen in die Schenkel getanzt haben oder kleine Fältchen, bei denen unbeschwerte Sonnentage und harte Zeiten, die uns stärker machen, ihre Spuren hinterlassen haben. Also: Bitte ruhig zeigen, was man hat – und das sind graue Haare
Wir haben die sozialen Medien für euch durchkämmt und die schönsten Frisuren mit dem Stielkamm für euch herausgezogen. Voilà!

Der Bob

Es heisst ja immer, so ein Bob würde uns jünger wirken lassen. Ja, der Look ist tough und macht sich vielleicht genau deswegen so verdammt gut in Silber.

Der Long Bob

Dicke Haare? Cool. Locken? Kein Problem. Seiten- oder Mittelscheitel – macht, wie ihr wollt. Für das Styling der gefühlten Forever-Trendfrisur Long Bob, die bis zu den Schultern reichen kann, gibt es wenig Grenzen – ebenso bei der Haarfarbe.

Die Tolle

Hat was von Elvis, das stimmt. Eine Frisur für Ikonen quasi. Drum trägt sie vermutlich auch die inzwischen 100-jährige Iris Apfel, die amerikanische Geschäftsfrau und Innenarchitektin, die durch ihren opulenten Stil berühmt wurde. Das Ganze macht sich aber auch fantastisch zu cleanen Looks: Einfach Styling-Paste ins feuchte Haar vom Haaransatz in Richtung Hinterkopf einarbeiten. Und zwar schön gleichmässig im gesamten Haar, nicht nur in der Frontpartie. Das mit Paste bearbeitete Haar an den Seiten nach hinten kämmen, die vordere Haarpartie nach oben und dann zurück zu einer Tolle werfen.

Die lange Mähne

Borstig seien graue Haare, heisst es immer. Drum muss man lange, graue Haare ein bisschen hegen und pflegen. Der Sleek Look macht wirre Mähnen edel und sophisticated. Schön auch: ein akkurater Mittelscheitel und die Längen streng hinter die Ohren geklemmt. Oder wie Sarah Harris das macht, Haare im Kragen verstauen. Wichtig: Immer schön auf Haarspray und Gel mit zusätzlicher Pflegeformel setzen und Hitzeschutz einsetzen, bevor man mit Föhn oder Glätteisen hantiert.

Von lei am 30.08.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer