1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Darum gehört Schoggi in eure Beautyprodukte

So schön macht Schokolade

Aus diesen Gründen gehört Schoggi in eure Beautyprodukte

Am 13. September ist Internationaler Tag der Schokolade. Heisst: Heute wird geschlemmt! Aber habt ihr die Süssigkeit auch als Beauty-Wundermittel auf dem Schirm? Ja, Schoggi macht schön!

Stapel Schokolade

Der 13. September ist der Lieblingstag für alle Schoggi-Liebhaber.

Getty Images

Dunkle Schokolade (ab 70 Prozent Kakaoanteil) ist tatsächlich gesund, das wissen wir inzwischen alle, oder? Die im Kakao enthaltenen Flavanole wirken stark antioxidativ, sollen den Cholesterinspiegel und den Blutdruck senken, ja sogar vor Herzinfarkten schützen und die Sensibilität auf Insulin verbessern. Das ist aber längst nicht alles! 

Beauty-Alleskönner

Für trockene Haare sind die Vitamine und Nährstoffe der Kakaobohne eine echtes Wundermittel – äusserlich wie innerlich. Sie helfen, das Gleichgewicht spröder Haare wiederherzustellen und regen die Durchblutung der Kopfhaut sowie die Zellerneuerung an: hallo, lange gesunde Wallemähne!

Eine ähnliche Wirkung haben die Inhaltsstoffe auf die Haut. Ein Peeling mit Kakaopulver ist zum Beispiel der Retter in der Not für trockene Stellen, Produkte mit Flavanoiden stärken den Eigenschutz der Haut vor UV-Strahlung. Sogar Cellulite und Falten kann mit Hilfe von Kakao der Kampf angesagt werden. Denn nein, es ist kein Zufall, dass in sämtlichen Produkten gegen Orangenhaut Kakao-Flavonoide enthalten sind. Diese fördern die Durchblutung und den Fettabbau und machen den unerwünschten Dellen das Leben schwer.

Schokolade mal anders

Was lernen wir daraus? Für die Schoggi-Leidenschaft kann einem ab sofort niemand mehr ein schlechtes Gewissen einreden – wenn man auf den richtigen Kakaoanteil achtet. Und wer fertig gefuttert hat, der macht sich am besten gleich auf zum nächsten Beauty-Dealer, um auch von aussen richtig pflegen zu können. Wir empfehlen Folgendes:

Von Laura Scholz am 13.09.2018