1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Was bewirkt Hafer in Beauty Produkten?

Auf die Haut damit

Was Beauty-Produkte mit Hafer bewirken

Wir wissen schon: Hafer ist gut für uns. Er hält lange satt und enthält viel Eisen. Deshalb gehört er auch auf den ernährungsbewussten Speiseplan. Aber auf die Haut? Ebenso! Diese drei Gründe sprechen dafür.

Cremedosen

Cremes mit Hafer verbessern die Haut. Ein Happy Ever Hafter. Äh, Happy Ever After!

Getty Images

Superfoods bilden die Elite unter den Lebensmitteln. Der Begriff wurde von Marketing-Menschen ins Leben gerufen, um ihn anschliessend für eben deren Marketing-Zwecke zu nutzen. Klingt schliesslich überzeugend. S-U-P-E-R-F-O-O-D.

Nicht gut, sondern ausgezeichnet, brillant, erstklassig. Ebenso überzeugend scheinen auch die Namen dieser Lebensmittel: Chia-Samen (reich an Proteinen und Ballaststoffen), Acai-Beeren (hoher Anteil an Antioxidantien) oder Spirulina (senkt den Cholesterinspiegel).

Das Wort Hafer hingegen wirkt spiessig – zu banal. Aber! Ist ein Superfood. Das Getreide enthält unter anderem viele Ballaststoffe, B-Vitamine, Eisen und Proteine. Diese Inhaltsstoffe macht sich auch die Beauty-Industrie zu nutze.

Mehr für dich

Auf der Haut wirkt Hafer nämlich …

… beruhigend

Gerötete und irritierte Stellen kommen mit Hafer-Produkten wieder in Einklang. Grund dafür ist das enthaltene Avenanthramid, ein Naturstoff mit antioxidantischen und reizhemmenden Eigenschaften. 

… schützend

Auch bei trockener Haut hilft das Getreide: Die Proteine, Kohlenhydrate und Fette unterstützen die Hautschutzbarriere und wirken dadurch einem Feuchtigkeitsverlust entgegen. 

… reinigend

Ausserdem stecken in Hafer Saponine. «Sapo» steht im Lateinischen für Seife. Wie eine Seife sind die sekundären Pflanzenstoffe Saponine zum einen wasserlöslich und zum anderen fettlöslich.

Apropos Hafer – welches Haferrezept könnt ihr empfehlen? 

Von Vanessa Vodermayer am 30.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer