1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. 5 Fashion-Fehler, die uns alt machen

Für immer jung?

Diese 5 Fashion-Fehler machen uns alt

Wir sind nur so alt, wie wir uns … anziehen? Tja, auch die, die sich viel jünger fühlen, als sie selbst sind, können mit den falschen Mode-Entscheidungen optisch ins Gegenteil abdriften. Diese fünf Styling-Fehler sollten wir vermeiden.

Placeholder

Wer den All-Beige-Look mit farbigen Accessoires bricht, wirkt dem Granny-Look entgegen.

Getty Images

Es stimmt schon, die inneren Werte zählen. Gerade beim ersten Eindruck verlässt sich unser Gegenüber trotzdem gerne mal auf das, was unser Outfit über uns aussagt. Neben Werten wie Professionalität, Einstellung und Charakter kann unsere Kleidung auch den einen oder anderen Hinweis auf unser Alter geben. Praktisch – vorausgesetzt, wir sind vorbereitet. Wer in diese Fallen tappt, macht sich nämlich optisch schnell mal ein paar Jahre älter:

Antikes Kombinieren

Placeholder

Tina Leung kombiniert eine Baggy-Jeans zum Tweed-Blazer und macht damit alles richtig.

Getty Images
Related stories

Merke: Brokat-Jacke, Tweed-Rock und Bouclé-Blazer sind gute Einzelspieler – im Team-Look mit passendem Ober- oder Unterteil lassen sie uns aber easy um 10 Jahre altern. Deshalb unbedingt darauf achten, Stilbrüche zu setzen und mit modernen Materialien gegen die Granny-Materialien anzuarbeiten.

Falsche Beinkleider

Placeholder

Statt zu hautfarbenen Strümpfen greift Christine Centenera zu einer schwarzen Variante.

Getty Images

Die hautfarbene Strumpfhose sollte jeder, der nicht älter wirken möchte als er ist, aus seinem Kleiderschrank verbannen. Der Grund: Leider sind die Modelle so gut wie nie unsichtbar und wecken gerne mal Assoziationen an die guten alten Kompressionsstrümpfe. Schwarze und farbige Modelle hingegen gehen in Ordnung – zumindest solange wir ohne den Extra-Schutz draussen noch zittern müssen.
 

Keine Meinung haben

Placeholder

Ihren Look aus neutralen Tönen bricht Camille Charriere mit einer knallig roten Tasche.

Getty Images

Oder anders ausgedrückt: neutral sein. Vor allem, wenn es um die Kleidung geht. Denn neutrale Farben und viel Schwarz lassen uns schnell alt und bieder wirken – man spricht nicht umsonst von Rentner-Beige. Wer den Look vermeiden will, sorgt mit knalligen Eyecatchern bei Accessoires oder Make-up für den Ausgleich.
 

Sich alt behängen

Placeholder

Wer zu Perlen moderne Materialien wie das Hemd mit transparenten Einsätzen kombiniert, nimmt ihnen (und sich selbst) den angestaubten Touch.

Getty Images

Der Lieblingsschmuck kommt aus der Brocki oder vom Grosi und besteht vor allem aus Perlenketten, Colliers oder zueinanderpassenden Sets? Dann bitte auch hier darauf achten, den drohenden Extra-Jahren mit modernen Outfits entgegenzuwirken. Andersherum kann sehr moderner, futuristischer Schmuck einer klassischen Bluse das Altmodische nehmen. Wie so oft im Leben gilt: alles in Massen.

Auf falschen Sohlen laufen

Placeholder

Leandra Medine sorgt mit Jeans und Sweater für den nötigen Gegenpol zu ihren Mary-Janes.

Getty Images

High Heels bei jeder Gelegenheit? Wer gerne auf hohen Sohlen durch die Gegend stöckelt, riskiert schnell älter zu wirken, als er eigentlich ist – vor allem, wenn die Schuhe zum Business-Outfit oder zu sehr eleganten Teilen kombiniert werden. Bei den aktuellen Granny-Heels lauert eine ähnliche Gefahr. Wer den Effekt vermeiden will, merkt sich: Heels zu Jeans und T-Shirt sind wunderbar, zu Midirock und Bluse besser Sneaker oder andere flache Modelle wählen.

Von Malin Mueller am 16.05.2019
Related stories