1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Farben richtig kombinieren

Ciao Grau

Farben kombinieren wie ein Profi – so gehts

Wir alle gehen gern auf Nummer sicher. Und bunte Farben können ganz schön angsteinflössend sein. Welche passt zu was? Wann ist es zu viel des Guten? Also doch lieber wieder das weisse Shirt zur schwarzen Hose anziehen? Nö! Wir erklären euch, wie ihr Farben mixt like a Pro.

Placeholder

Elegant? Ja. Aufregend? Nein. Jetzt kommt Farbe ins Spiel.

Getty Images

Wenn ihr an euch runterschaut, seht ihr Mausgrau, Steingrau, Aschgrau, ein bisschen Weiss, ein bisschen Schwarz. Puh, dabei saften doch jetzt die grünen Wiesen, spriessen die kunterbunten Blumen, tropfen die pastelligen Glacekugeln. Verspürt ihr da nicht auch diesen unbändigen Durst nach Farbe? Nach Leben in eurem Look?

Wer bis jetzt einfach nur auf Würze in Form von Zitronengelb, Chilirot und Salbeigrün verzichtet hat, weil ihm die richtige Dosis und Kombination den Angstschweiss auf die Stirn getrieben hat, bekommt hier von uns drei kinderleichte Rezepte serviert, mit denen jedes Farb-Experiment zum Festmahl wird. Eigentlich ist nämlich alles ganz easy. Ihr müsst nur … den hier kennen: Dürfen wir vorstellen?

Mehr für dich

Der Farbkreis

Placeholder

Einmal hier abschauen, bitte.

Getty Images

Der ist sowas wie euer Kochbuch. Euer Spickzettel. Euer kunterbuntes Google der Farbenlehre. Die Eselsbrücke zum Glück. Habt ihr den Farbkreis nämlich im Kopf und folgende drei goldenen Regeln auf dem Kasten, kann in Sachen bunte Klamotte überhaupt nichts mehr schiefgehen. Wir zeigen euch, wovon wir sprechen in 3, 2, 1, …

Die Farb-Familie

Placeholder
Getty Images, Bildmontage: Style

Alice Barbier macht es vor. Sie setzt auf Farbe, verschiedene Nuancen sogar, bewegt sich aber ausschliesslich in einer Farb-Familie. Darum wirkt ihr Look nicht überladen oder wild, sondern total harmonisch und cool. 

Die Farb-Nachbarn

Placeholder
Getty Images, Bildmontage: Style

Genauso clever wie Influencer-Kollegin Alice flaniert auch Swantje Sömmer durch die unendlichen Spektren des Farbkreises. Sie weiss: Farb-Nachbarn harmonieren immer miteinander. Immer. Drum schmeisst sie sich in Grün und Blau. Volltreffer! Gelb und Orange oder Rot und Pink funktionieren ebenso gut.

Die Komplementärfarben

Placeholder
Getty Images, Bildmontage: Style

Achtung, jetzt wirds richtig aufregend. Alle, die die Farb-Familien schon so gut kennen wie ihre eigene und sämtliche Nachbarn mehrfach miteinander verkuppelt haben, trauen sich jetzt an die Komplementärfarben. Heisst: Die zwei Farben, die sich im Kreis gegenüberliegen. Wir sehen hier ein Paradebeispiel aus Grün und Pink. Aber wisst ihr, was sich auch köstlich miteinander mischt? Orange und Blau, Lila und Gelb. 

Probiert es aus – falsch machen geht nicht.

Von Style am 26.05.2020
Mehr für dich