1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Neues aus der Welt der Uhren

Clive Owen
Top 5 Trésor
Neues aus der Welt der Uhren
6

Manchmal darf es ein bisschen mehr sein: Attraktive Begleiter, mitgebracht vom Salon de la Haute Horlogerie 2014 in Genf. 

Clive Owen
Der britische Schauspieler, 49, ist stolzer wie stilsicherer Botschafter der Marke Jaeger-LeCoultre aus Le Sentier und sagt über die Manufaktur: «Das Niveau des Handwerks ist brilliant.»
Jaeger-LeCoultre
Rar und reizvoll präsentiert sich der «Master Compressor Chronograph» von Jaeger-LeCoultre mit Keramiklünette (46 mm). Auf 500 Stück limitiert, Fr. 14'000.–.    
IWC
In der «Aquatimer Deep Three» aus Titan (46 mm) von IWC tickt ein mechanisches Uhr­werk. Zum Tauchen gemacht, ­verfügt sie über einen mechanischen Tiefenmesser bis 50 Meter, Gang-reserve von 42 Stunden, Fr. 18'700.–.  
Virtuos
Ein exklusives Exemplar ist die «Hommage» mit fliegen­dem Doppel­tourbil-lon des Genfer ­Betriebs Roger Dubuis. Das mechanische Uhrwerk des Her-renmodells mit Weissgoldgehäuse (45 mm) wurde von Hand guillochiert und mit römischen Ziffern und Höhen­ring in An­thrazit-grau ver­sehen. Es hat eine Gangreserve von 50 Stunden und 452 Be­stand­teile, Fr. 319'000.–.    
Parmigiani Fleurier
Augenfällig am Handgelenk einer Frau, trotz reduziertem Design: «Tonda Métropolitaine» des Herstellers Parmigiani Fleurier ist aus Edelstahl. Im Gehäuse (34 mm) steckt ein Automatikwerk. Das ­Zifferblatt ist aus amarantrot ein­gefärbtem Messing, die Indexe sind mit Roségold überzogen. Kleine Sekunde und Datumsfenster bei sechs Uhr, Fr. 10'900.–. 
Vacheron Constantin
Seit 1755 erzeugt die Manufaktur Vacheron Constantin Uhren von innerer wie äusserer Schönheit. «Métiers d’Art Mécanique Ajourées» aus Weissgold, Fr. 73'000.–.