1. Home
  2. Style
  3. Drei Mützenfrisuren, die besonders gut aussehen

Ein Statement unter der Kopfbedeckung

Frisuren, die auch mit Mütze noch cool aussehen

Die Luft ist frostig und der eisige Wind lässt unsere Wangen erröten. Spätestens dann, wenn wir stundenlang auf dem Weihnachtsmarkt herumschlendern, holen wir unsere Mützen hervor. Aber die Haare darunter einfach offen tragen? Wir haben drei Frisur-Inspirationen für euch, die definitiv spannender sind als das.

Placeholder

Mit einem Bob kann man viel Zeit sparen – die Frisur sieht unter der Mütze immer gut aus. 

Getty Images

Wollmütze auf und die schönen Haare sind ruiniert – nein, das muss nicht sein! Die folgenden Frisuren kriegt ihr im Handumdrehen hin und sehen mit einem Beanie richtig gut aus:

1. Geflochtene Zöpfe

Ach, da werden wir fast etwas nostalgisch. Wetten, dass ihr diese Frisur in der Schulzeit am meisten getragen habt? Von der Mama mit ganz viel Mühe und Liebe geflochten – oder im Stress, weil ihr mal wieder rumgetrödelt habt. Mittlerweile müssen wir leider selbst Hand anlegen. Die Frisur ist perfekt geeignet, wenn der Ansatz schon leicht fettig ist, aber keine Zeit mehr bleibt, unter die Dusche zu springen. Haare flechten, Mütze auf, und schon seht ihr aus, als hättet ihr einen total entspannten Morgen gehabt. Influencerin Negin Mirsalehi gibt ihrem Outfit mit den zwei Zöpfen unter der Mütze einen verspielten Touch. Damit das Ganze aber nicht zu kindlich wirkt, trägt sie einen dunklen, lässigen Pullover und graue Stoffhosen. Hut – äh, Mütze ab!

Related stories

2. Tiefer Rossschwanz

 

 

Alles, was ihr hierfür braucht, ist ein Scrunchie. Ja, für diese Frisur braucht ihr tatsächlich nicht länger als 20 Sekunden. Je unordentlicher sie aussieht, umso besser. Also: Bindet die Haare locker im Nacken zusammen und zieht auf der Seite ein paar Strähnen raus. Mit einem Haarspray alles festigen, Mütze auf und fertig! Bloggerin Olivia Frost zeigt, wie der Look besonders cool aussieht: Sie trägt einen oversized Pullover und steck den Rossschwanz in die Kapuze – das funktioniert mit einem Rollkragenpulli übrigens genauso gut.

3. Offene Haare mit Wellen

Weil es leider etwas Geduld braucht, empfehlen wir dieses Hairstyling vor allem den Frühaufstehern unter euch. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen! Wascht euch die Haare am besten am Vorabend, dann sind sie am nächsten Tag griffiger und ihr könnt sie viel besser wellen. Tipp: Verwendet dazu keinen Lockenstab, sondern ein Glätteisen mit abgerundeten Kanten – damit wird der Look sehr natürlich. 

Von Jana Giger am 21.11.2019
Related stories