1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Beerenflecken aus Kleidung entfernen: Diese Hausmittel helfen

Gekleckert?

Frische Beerenflecken flink und schnell entfernen

Ihr habt euer neues, weisses Shirt mit einem blutroten Kirschfleck verziert? Oh oh! Trocknet der ein, kommt oft sogar das stärkste Waschpulver zu spät – Hausmittel leisten deshalb die beste Erste Hilfe.

Placeholder

Eine Kirsche kommt selten allein und kann auf unseren Kleidern böse Flecken hinterlassen.

Getty Images

Es ist doch immer dasselbe: Tragen wir dunkle Kleider, können wir saftige Früchte anständig und problemlos essen. Aber natürlich genau dann, wenn wir zum Essen eingeladen sind und die weisse Bluse angezogen haben (und wahrscheinlich noch übervorsichtig sind), schaffen wir es, das Oberteil mit einem Kirsch- oder Heidelbeer-Fleck zu versauen. Der Saft prangt auf dem hellen Stoff und droht, sich langsam auszubreiten – Horror! Deshalb heisst es: Schnell handeln und zu altbewährten Hausmitteln greifen.

Mineralwasser

Das in der sprudelnden Flüssigkeit enthaltene Kohlenstoffdioxid bahnt sich seinen Weg zwischen die Fasern und bindet die Feuchtigkeit von frischen Flecken geschickt an sich. Das löst die Farbe aus dem Stoff und sorgt dafür, dass sie sich nicht festsetzen kann.

Essig oder Zitronensaft

Die Geheimwaffe dieser beiden Hausmittel heisst Säure! Sie bekämpft die intensive Farbe der Früchte und macht sie blasser, damit das Waschmittel später nur noch halb so viel Arbeit zu erledigen hat. Den Fleck einfach mit etwas Essig oder Zitronensaft einreiben und einwirken lassen.

Mehr für dich

Salz

Bedeckt ihr den Fleck komplett mit einem Häufchen Salz, saugt es die Feuchtigkeit wie ein Schwamm an sich – und somit aus dem Stoff.

Sonnenlicht

Sollte der Fleck trotz aller Bemühungen auch nach dem Waschen noch leicht sichtbar sein, machen wir uns einfach die bleichende Wirkung des UV-Lichts zu Nutze: Ein paar Stunden pralle Sonne hellen gelbliche Rückstände im Kleidungsstück auf. Den besten Effekt erzielt man, wenn man es noch feucht von der Wäsche in die Mittagssonne legt.

Von Jana Giger am 13.06.2020
Mehr für dich