1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Wasch-Hacks: Sonnencreme-Flecken auf Kleidung entfernen

Mit Hausmitteln sommerlich sauber

So entfernen wir Sonnencreme-Flecken aus Kleidern

Sie schützt uns zwar, aber trotzdem mussten so einige helle Bikinis und Kleider dran glauben: Sonnenmilch kann oft lästige Flecken hinterlassen, die man mit einfachem Waschen kaum rausbringt. Aber: Diese Hausmittel machens möglich und lassen eure Kleidung wieder strahlen.

sonnencreme

Je höher der Sonnenschutz und je älter die Creme, desto schwieriger sind die Flecken zu entfernen.

Getty Images

Die Sonnencreme ist eigentlich den ganzen Sommer über ein treuer Begleiter. Sie schützt uns, unterstützt vielleicht sogar den Bräunungsprozess und riecht gut. Trotzdem wird sie uns hin und wieder zum Verhängnis. Ich bin mir fast sicher, dass ich nicht die Einzige bin, die beim Bikinikauf schon oft bei der Farbe Weiss ein bisschen gezögert hat – wegen der nervigen gelben Flecken, die durch den Sonnenschutz entstehen können. Oder beim neuen Sommerkleid ausnahmsweise auf die Sonnencreme verzichtet hat, weil (sorry): lieber einmal ein bisschen Sonnenbrand als ewige Flecken auf dem neuesten Lieblingskleid. Aber um Haut und Sommerrobe gleichermassen Freude zu bereiten, haben wir hier die besten Tricks, um die unerfreulichen Verfärbungen wieder zu entfernen. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Geschirrspülmittel 

Das ist nicht nur in der Küche praktisch, sondern auch, um Kleider zu reinigen. Sonnencreme enthält sehr viel Fett. Deshalb empfehlen wir, die gelben oder weissen Flecken der Sonnenmilch vor dem Waschen mit fettlöslichem Geschirrspülmittel einzureiben. Quasi als Fleckenentferner-Ersatz. 

Backpulver

Haben wir kein Spülmittel in der Küche, versteckt sich eine andere Alternative ganz in der Nähe. Sonnencreme-Flecken lassen sich auch wunderbar mit Backpulver entfernen. Durch die bleichende Wirkung funktioniert dieser Trick besonders gut auf weisser Wäsche. Den Fleck mit Wasser befeuchten, ein Päckchen Backpulver 30 Minuten darauf einwirken lassen und anschliessend in die Waschmaschine werfen. 

Essigwasser

Es riecht zwar nicht besonders gut, ist aber sehr hilfreich: Wasser und Essig in einem 5:1 Verhältnis anrühren, die Kleidung eine Stunde lang darin einweichen lassen und danach ab in die Waschmaschine damit. Danach sollte das Kleidungsstück fleckenfrei sein. 

Zitronensäure

Auch mit 15 Gramm Zitronensäure und einem Liter Wasser lassen sich die lästigen, gelben Flecken sehr gut entfernen. Innerhalb der zwei Stunden Einwirkungszeit löst die Säure die Fette aus dem Stoff und befreit unsere Kleidung somit von Sonnenmilch-Überbleibseln. Aber Achtung: Bei farbiger Kleidung kann der Stoff verblassen! 

Von Anja Schäublin am 2. Juni 2022 - 18:00 Uhr
Mehr für dich