Bussi, Bussi - der Schickeria-Blog

Bussi, Bussi - der Schickeria-Blog

Zwischen Cüpli, Bier und Blitzlichtgewitter: Eine Schweizerin mischt sich unter die deutsche Prominenz.

Funny facts zu James Bond

Wenn William und Kate extra anreisen und Journalistinnen bis 23 Uhr in der Redaktion verharren, muss die Kinopremiere wichtig sein. Am Montag wurde der neue James-Bond-Film «Spectre» in London gefeiert und Bloggerin Deborah Neufeld liefert das unnütze Wissen dazu...
Daniel Craig James Bond 007 Spectre
© Sony Pictures International

Wussten Sie, dass James Bond seit dem ersten Film 352 Menschen tötete und mit 52 Frauen schlief?

1. Hauptdarsteller Daniel Craig setzt mit seinen Anzügen auch dieses Jahr auf Tom Ford. Der britische Designer stattet James Bond zum dritten Mal aus. Bei den Dreharbeiten zum letzten Film soll Craig 40 Modelle verballert haben.

2. Die Schweiz ist für die Pünktlichkeit verantwortlich: James Bond trägt auch bei diesem Film eine Uhr von Omega, von der es 15007 Stück für rund 6300 Franken zu kaufen gibt. Omega ist seit 1995 und dem Film «Golden Eye» mit von der Bond-Partie.

3. Sean Connery trug bei allen James-Bond-Filmen ein Toupet. Schon mit 21 gingen ihm die Haare aus.

4. Solange Pierce Brosnan als James Bond unter Vertrag stand, war es ihm verboten, in jeglichen anderen Filmen einen Smoking zu tragen.

5. James Bond war Kettenraucher und paffte manchmal bis zu 70 Zigaretten pro Tag. Schlimmer war nur sein Erfinder: Ian Fleming rauchte manchmal 80 Zigaretten pro Tag.

6. Für «You Only Live Twice» schrieb Ian Fleming einen Nachruf auf James Bond. Dort erfährt man, dass James' Vater Andrew Bond ein Schotte und seine Mutter Monique Delacroix eine Schweizerin war.

7. Von «Dr. No» bis «Quantum of Solace» tötete James Bond 352 Menschen und schlief mit 52 Frauen.

8. Hugh Grant, Clint Eastwood, Burt Reynolds und Liam Neeson waren alle einst vorgesehen als James Bond.

9. «Der Beisser» Richard Kiel konnte seine Metallzähne nie länger als eine halbe Minute im Mund behalten.

10. Ursula Andress - das Schweizer Bond-Girl aus «Dr. No» - wurde von der Berlinerin Nikki van der Zyl synchronisiert. Ihr Deutsch war einfach zu schlecht. (Kommt mir irgendwie bekannt vor...)

James Bonds «Spectre» kommt in Deutschland wie auch in der Deutschschweiz am 5. November in die Kinos. And I'll be back next Tuesday...

Bussi, Bussi aus München

Im Dossier: Alle Blogs von Deborah Neufeld