1. Home
  2. Blogs
  3. Netflix-Streming-Tipp: «Die 13 Gebote» - Du sollst nicht wegzappen!

Der Tele-Streaming-Tipp der Woche

«Die 13 Gebote» - Du sollst nicht wegzappen!

Ihr liebt Filme und Serien, wisst aber nicht, was ihr als nächstes schauen sollt? Kein Problem: Die Zeitschrift «Tele» stellt hier jede Woche Sehenswertes vor. Heute mit der Krimiserie «Die 13 Gebote».

13 Gebote Netflix

Vicky (Marie Vinck) ist innerlich kaputt. Das hindert sie nicht an der Mörderjagd.

Netflix
Simone Reich
Simone Reich

Simone weiss welche Produktionen von Netflix, Amazon und Co sich zu streamen lohnen.

Bei der Krimiserie «Die 13 Gebote» scheint auf den ersten Blick vieles altbekannt: Daist der freundliche, grossväterliche Kommissar Peter Devriendt (Dirk Van Dijck) und seine junge, schweig- same, weil traumatisierte Kollegin Vicky Degraeve (Marie Vinck). Beide haben ihre persönlichen Bau- stellen: Peters erwachsene Tochter macht ihm Sorgen, und er geht zu Prostituierten.

Vicky wäre bei einem Autounfall fast gestorben, ihre Mutter, die neben ihr sass, liegt seither im Koma. Peter und Vicky bilden das Kernteam bei der Jagd auf Moses. Moses – das ist der grosse Unbekannte, der nach den 10 Geboten vorgeht: Er zündet seine Opfer an, steinigt oder verstümmelt sie. An- schliessend hinterlässt er bei jedem seiner Opfer eines der 10 Gebote in schriftlicher Form.

Das kommt manchem bekannt vor, schliesslich geht es im Krimi- und Thrillergenre gerne um bib- lische Stoffe. Man denke nur an David Finchers «Seven» (1995). Und gerade in Bezug auf die Brutalität und das düstere Ambiente steht die belgische Serie «Seven» in nichts nach. Wer auf rasante Wendungen und schnelle Schnitte steht, beisst hier aber auf Granit.

Nicht wegzappen!

Man fragt sich: Was sollen all die Nebenschauplätze? Wieso erhalten sie so viel Platz eingeräumt? Muss denn heutzutage jeder Ermittler ein Trauma, ein Leiden oder Beziehungsprobleme haben? Haben sich die Macher vielleicht ein bisschen verzettelt? Nein, haben sie nicht.

Denn wer sich die Zeit nimmt und nicht nach den ersten Folgen aussteigt, wird belohnt. Vor allem wenn es um die Gebote 11, 12 und 13 geht, macht plötzlich alles Sinn. Erst dann zeigt diese belgische Serienperle ihre wahre Grösse.

Merke: Wer nur die Hälfte schaut, verpasst den Twist. In diesem Sinne sei hier das 14. Gebot hinzugefügt: Du sollst nicht wegzappen!

Netflix, 1. Staffel, B 2018, seit 30. August 2019 / Mehr Streaming-Tipps könnt ihr hier lesen.

Von Simone Reich am 03.10.2019