1. Home
  2. Blogs
  3. Genau, Gülsha!
  4. Diese 11 Orte will Gülsha in Berlin abarbeiten

Genau, Gülsha!

Diese 11 Orte will ich in Berlin abarbeiten

Ich habe Inga gefragt, was sie an Berlin liebt, und was ich mir hier alles noch so ansehen soll: Ich wohne hier seit Mai und kenne irgendwie immer noch nichts. Wir spazieren daher die nächsten 12 bis 34 Minuten – je nachdem, wie schnell ihr lest – durch das Gehirn meiner Arbeitskollegin, die seit vier Jahren wöchentlich zwischen Hamburg und der deutschen Hauptstadt pendelt.

Placeholder

Gülsha Adilji möchte ihre Wahlheimat Berlin noch besser kennenlernen.

Mirjam Kluka

Die Sonnenaufgänge in Kreuzberg im Winter über der Spree

Hier fühlt sich Inga am meisten zuhause, weil es sie an Hamburg erinnert. Hamburg ist für Inga wie eine Frau, auf die alle neidisch sind, weil sie ungeschminkt unfassbar schön ist. (In meiner Zeit in Berlin habe ich auch gemerkt, dass Leute aus Hamburg nur Hamburg lieben.)

Unter der Woche mittags über den Kudamm laufen

(Ich google Kuhdamm und merke, dass es Kudamm heisst.) Inga meint, es ist, als würde man fernsehen. «Real life Housewives of Russia.» Gucci von head to toe, als hätte man Felix Lobrechts Kleiderschrank ausgeräumt. – «Prominente hautnah.» Viele deutsche Kochshow-Moderatoren, die ihre Affären laut und deutlich am Telefon ausbreiten. «Highlighter ausser Rand und Band.» Teenager meets tubenweise Glanzzeug auf Nasenrücken, Wangenknochen, Kinn und Stirn.

 

Placeholder

Der Berliner Kurfürstendamm gehört für Gülshas Kollegin Inga zu den Musts.

keystone-sda.ch

Budnikowsky Drogerie-Filiale am Prenzlauer Berg

Ein Geschenk für jeden Hamburger (scheint wichtig zu sein für Hamburger, wegen Heimatgefühl). Die Hamburger sagen Budni. Und der Budni am P'Berg ist auch noch so richtig hipster, mit Barista-Kaffee und Gin-Sorten, die man nicht mit Tonic trinkt. (Inga hasst den Müller Drogeriemarkt, sagt sie in einem Nebensatz. In einem Hauptsatz meint sie: «Scheiss Licht da drin, man sieht aus wie halb anverdaut.»)

«Hip-Hop Späti» im Gleim-Viertel

Da läuft immer viel nicer Rap, aber viel wichtiger: Dort findet man Protein-Riegel. (Für Inga sind Trainings-Supplemente wichtiger als billiges Bier. Den Part übernehme ich.)

Das «Donat» in der Schwedterstrasse

Der beste Italiener der Welt. Unfassbar gute Burrata. Man solle auch bisseguet immer die grosse Portion bestellten. Weil sie so perfekt lecker ist, dass man es absolut bereuen würde, wenn man sich aus Kalorienzähl-Gründen für die kleine entscheiden würde. JEDER BISSEN IST WIE EIN ZUNGENKUSS MIT DEM HOTTEN ANIMATEUR VOM ITALIEN-URLAUB, ALSO DIE GROSSE PORTION!

«John Reed Gym» am Kotti

Morgens um 6 Uhr in dieses unfassbar geile Pumper-Studio! Nach dem Gym mit einem Bulletproof Kaffee am Landwehrkanal entlangschlendern, an der Kneipe Ankerklause stehen bleiben, reinschauen und schwelgen, weil man dort Felix Lobrecht heiraten will. (Was by the way ein Grund ist, weshalb Inga dort trainiert, F. L. stählt auch dort seine Muskeln.)

«Paris Bar» an der Kantstrasse

Liebe. Liebe. Liebe. Der einzige Ort, wo Inga Alkohol trinkt, bzw. Champagner. Aber Champagner ist ja auch kein Alkohol, weil davon bekommt man keine Kopfschmerzen. Ab 24 Uhr übernehmen Newcomer-Schauspiel-Stars die Bar und funktionieren Tische zu Oben-Ohne-Tanzbühnen um.

Buchladen Do you read me (Samstagmittag)

Der einzige Laden, wo man die geilsten Schlüsselanhänger von «Various Dey Tags» kaufen kann (Ich vermute, da stehen auch Bücher rum, aber was weiss ich schon.) Inga sind aber diese Anhänger wichtiger. Weil Schlüsselanhänger einfach das beste Geschenk für Mutter, Patentochter oder Affäre sind.

Stadion am Mauerpark

Outside-Gage, wo man an der Sonne trainieren kann. Hotte Typen und Girls hauen da instergramable Burpees und Squads raus. Im Stadion kann man seine Jogging-Runden drehen, wenn man into Cardio-Training ist und das nächste «i can do it» oder «just do it» oder insert motivational quote - Werbung drehen für eine Sportmarke.

Einstein Stammhaus-Café

Die schnellsten Kellner der Welt. Man kommt rein und fühlt sich automatisch schlau. Designklassiker aufm Klo. Aufm Klo!!! Und im Sommer der beste Ort, um die Abendsonne auf die Stirn zu streichen.

Wochenmarkt am Karl-August Platz

Lars Eidinger hat da mal neben Inga Käse gekauft. Fertig. Deshalb hat sie sehr starke Gefühle diesem Markt gegenüber. Ich für meinen Teil entscheide mich dafür, Inga in Hamburg zu besuchen, bevor ich ihre Berlin-Liste abarbeite.

Von Gülsha Adilji am 15.12.2019
Related articles