1. Home
  2. Blogs
  3. Joëlle schaut fern
  4. Divertimento: Manu Burkart und Jonny Fischer in Südafrika

Joëlle schaut fern

Echte Freundschaft bei Divertimento

Unsere TV-Kolumnistin Joëlle Weil hat einen etwas voyeuristischen TV-Abend hinter sich. Aber einen harmlosen: Sie hat eine Stunde lang die Freundschaft von Manu Burkart und Jonny Fischer beobachtet. Dafür konnte sie dank warmen Herzens gut schlafen.

Placeholder

Manu Burkart und Jonny Fischer reisen durch Südafrika. Wie erwartet gibt es mit den beiden überall etwas zu lachen. 

SRF

Wenn ich mich am Freitagabend hätte irgendwo hinbeamen können, dann wäre es direkt in die Sendung von SRF 1. Das hängt nicht nur mit dem offensichtlichen Grund zusammen: Bei der mehrteiligen Dokureihe «Durch dick und dünn» begleitet ein Kamerateam das Komiker-Duo Divertimento durch Südafrika.

Divertimento schlägt Südafrika

Was ist hier wohl der offensichtliche Grund, weshalb man mitreisen will? Liegt der am Reiseziel? Am wunderschönen Südafrika? Der atemberaubenden Natur? Der fremden Kultur? Den wilden Tieren? Den neuen Klängen? Tafelberg? Kap der Guten Hoffnung? Davon könnte man ausgehen. Könnte... Meine Begeisterung begrenzte sich fast ausschliesslich auf Manu Burkart und Jonny Fischer.

Ein gelungener Salat aus Liebe, Vertrautheit und Witz

Den beiden zuzuschauen, wie sie befreundet sind, war meine absolute Freude. Das klingt jetzt etwas banal und voyeuristisch, aber bereits etwas Burkart-Fischer-Luft zu schnuppern, hebt die eigene Grundstimmung. Da spürt man schon den gelungenen Salat aus Liebe, Vertrautheit und Witz. 

Placeholder

Eine Gitarre, zwei Bier und Divertimento in der Nacht. Da will man doch dazusitzen und mitreden, nicht?! 

Screenshot SRF

«Eheähnliche Zustände»

Wenn ich die beiden richtig verstanden habe, arbeiten die Comedians bereits seit zwanzig Jahren zusammen. Als «eheähnliche Zustände» beschreiben sie ihre Zusammenarbeit und Freundschaft. Daraus resultiert eine Verbundenheit, die man als Zuschauer spürt.

Placeholder

Mit Divertimento auf Südafrika-Tour zu sein, ist bestimmt auch für das Produktionsteam nicht die schlimmste Aufgabe dieser Welt... 

Screenshot SRF

Authentizität, sonst nicht viel

Eigentlich ist in der Sendung gar nicht so viel passiert: Divertimento essen Znacht, Divertimento kaufen eine Gitarre, Divertimento fahren durch die Townships oder Divertimento degustieren Wein. Aber was auch immer Divertimento macht: Divertimento macht es mit Charme.

Und eigentlich hatte ich auch gar nicht das Gefühl, Divertimento beim Reisen zuzuschauen, sondern Manu und Jonny. Nicht jeder Comedian schafft es, vor der Kamera den Ausgang aus seiner Bühnenrolle zu finden. Die beiden hingegen schon, zugunsten des Zuschauers.

Von Joëlle Weil am 14.12.2019
Related articles