sarah_meier_blogsymbol.png

Olympia-Blog

SI-Sportredaktorin Sarah Meier berichtet laufend von den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang.

Die Mode-Sünden und -Highlights in Pyeongchang

Nun hatten wir bereits einige Tage Zeit, die Team-Outfits der verschiedenen Delegationen zu begutachten. Hier meine Tops und Flops, die Blickfänge und das Fazit zur Schweizer Kleidung.

USA

Die von Ralph Lauren und Nike designten Stücke gefallen mir sehr gut. Besonders der Sttickpullover und die Boots finde ich cool. Für Spott sorgten in den USA die hellbraunen Wildleder-Handschuhe mit Fransen, weil sie an die Handschuhe aus dem Film «Dumm und Dümmer» erinnern. Ich finde: Es muss ja nicht immer alles in den Landesfarben sein. Das grösste Plus der Ausrüstung der Amerikaner? Die Jacken sollen eine Heizfunktion haben!

Japan

Der knallorange Stabilo-Mantel ist ein Blickfang. Schön? Nein. Mutig? Definitiv. Und sicher weniger langweilig als die weissen Mäntel von Sotschi 2014. Und als Schnürsenkel in der Kombination mit dem weiss-gräulichen Stiefeln ist die Farbe ein echter Winner!

Nao Kodaira Japan Silber Medaille Eisschnellauf
© Getty Images

Eisschnelläuferin Nao Kodaira mit ihrer Silbermedaille während der Medaillenvergabe.

Mexico

Wenn man nur zwei Skifahrer im Team hat, müssen die wenigstens auffallen: Die extravaganten Ski-Anzüge der Mexikaner mit Diamanten und Rosen verzierten Totenköpfen wurden designt von Prinz Hubertus von Hohenlohe. Ob ein Totenkopf ein gutes Omen ist für einen Skirennfahrer?

Norwegen

Die Motto-Hosen des norwegischen Curling-Teams sind auch diesmal wieder ein Hit. Sie sind so beliebt, sie haben sogar eine eigene Facebook-Seite – mit 486’357 Likes!! Mein Applaus für so viel Mut. Denn welche Männer trauen sich schon, am Valentinstag eine pinke Herzchen-Hose zu tragen?

Und schliesslich die Schweiz

Die Kollektion gefällt mir gut, aber sie haut mich auch nicht aus den Socken. Cooles Detail: Der Spruch auf der Innenseite der Jacke. Aber insgesamt würde ich mir etwas mehr kreative Details wünschen, die aus der Masse herausstechen. Ideen hätten die Athleten und Athletinnen gleich selbst:

 

Jawohl, zweite Medaille und das im Super G @pyeongchang2018

Ein Beitrag geteilt von Beat Feuz (@feuz87) am

Feb 16, 2018 um 2:16 PST

Weitere Blog Einträge aus Sarah Meiers Olympia-Blog