zoe-torinesi-blog.png

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Leckere Rezepte mit Zwetschgen

Dank der Hitze sind einige Obstsorten so richtig schön gereift und wunderbar süss geworden. So auch Zwetschgen. Unsere Bloggerin Zoe Torinesi präsentiert deshalb gleich zwei feine Dessert-Rezepte mit den violetten Früchtchen.

Wohl jeder von uns hat in den letzten Wochen unter der unsäglichen Hitze gelitten. Man schwitzt sich die Seele aus dem Leib und schlafen tut man oft mehr schlecht als recht. Aber: die hohen Temperaturen haben auch durchaus positive Aspekte: Dank der Hitze sind einige Obstsorten so richtig schön gereift und wunderbar süss geworden.

Fast 3500 Tonnen für den Verzehr bestimmte Zwetschgen sollen 2018 in der Schweiz geerntet werden, aus weiteren 4000 Tonnen (!) wird Schnaps gebrannt. An dieser Stelle habe ich für Euch aber keinen Alkohol, sondern zwei feine Dessert-Rezepte mit den violetten Früchtchen in Petto. Bon app!

Zwetschgen-Streuselkuchen

Zutaten für bis zu 20 Personen (1 grosses Blech voll)

  • 750g Mehl
  • 500g Butter
  • 350g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckli Puddingpulver mit Vanillearoma
  • 1 Päckli Backpulver
  • 150g Joghurt (Nature)
  • 2.2 bis 2.5kg frische Zwetschgen (mit Stein gewogen) oder alternativ ca. 2.3kg gefrorene Zwetschgen (aufgetaut und gut abgetropft!)
  • 1 kleines Glas Zwetschgengonfi
  • Puderzucker zum Bestäuben nach Belieben

Bärenschmaus mit Zwetschgen

Bären mögen es ja bekanntlich süss – man denke an Winnie Pooh und seine Leidenschaft für Honig. In unserem Rezept krallen die Bärentatzen sinnbildlich nach dem leckeren Zwätschgädessert!

Zoe Torinesi_Zwetschgenrezept
© Zoe Torinesi

Bärenschmaus mit Zwetschgen.

Zutaten für 4 Portionen

  • 500g entsteinte Zwetschgen (frisch oder tiefgekühlt) in kleinen Würfeln
  • 1 Sack Bärentatzen-Guezli
  • 250g QimiQ (ungekühlt)
  • 150g Mascarpone
  • 5 EL Zucker
  • 1 EL Zimt

Zubereitung

Eine Kuchenform mit den Bärentatzen auslegen und ca. 10 Guetzli für die Deko aufsparen.

In einem Topf die Zwetschgen mit 2 EL Zucker und 1 EL Zimt kochen bis sie weich sind und anschliessend über die Bärentätzli verteilen. In einer Schüssel das QimiQ glatt rühren, den Mascarpone und die restlichen 3 EL Zucker untermischen. Die Masse gleichmässig über die Zwetschgen geben und ausstreichen.

Mit Guetzli dekorieren und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Voilà!

Mehr leckere Rezepte von Zoe Torinesi finden Sie auf ihrem Youtube-Kanal.