zoe-torinesi-blog.png

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Mini Quiche Lorraines zum Apéro

Sie sind nicht nur fein, sie sehen auch sehr hübsch aus: Mini Quiche Lorraines sind ganz einfach zu machen. Hier das Rezept dafür.

Beim Zubereiten von Apéro-Häppchen kann man seiner Kreativität so richtig ihren Lauf lassen. Zwei Dinge sind mir persönlich dabei besonders wichtig: an erster Stelle steht natürlich der Geschmack, ganz klar.

Die kleinen Dinger sollten aber definitiv auch optisch was hermachen. Diese Quiche Lorraines im Mini-Format begeistern meine Gäste und auch mich selber seit Jahren, deshalb gibt’s diese Woche das Tutorial dazu.

Aber Achtung: Macht einfach nicht zu viele davon, sie sind nämlich sehr nahrhaft und grad weil sie so supergut schmecken, läuft man Gefahr, dass sich die Gäste bereits daran satt essen. Das Video zeigt wies geht, hier unten findet Ihr ausserdem die benötigten Zutaten.

E Guete!

Zutaten für ca. 10 Mini-Quiches

  • 2 Entweder Kuchenteige kaufen, sonst finden Sie hier das Rezept für selbergemachten Kuchenteig (doppelte Menge nehmen für 10-14 Stück)
  • 1 Packung QimiQ (250g)
  • 1 Ei
  • 160g Speckwürfeli
  • 170g Lauch, in schmale Scheiben geschnitten
  • 140g Zwiebeln, in Streifen geschnitten
  • 75g Greyerzer
  • 75ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Paprika & wenig Muskatnuss
  • Wenig Butter zum Einfetten