zoe-torinesi-blog.png

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Eine Kirschenwähe, die garantiert gelingt!

Sommer, Sonne – Chriesizyt! Die Kirschsaison ist zwar knapp vorbei, diese saftige Kirschenwähe lässt sich aber auch ganz einfach mit gefrorenen Chriesi oder anderen Früchten zubereiten. Das Rezept unserer Bloggerin Zoe Torinesi gelingt garantiert. Und das mit Blumen verzierte Gittermuster macht sowohl bei der eigenen Oma als auch bei Freundinnen auf der nächsten Gartenparty richtig Eindruck.

Wenn es um die Hitparade gesunder Nahrungsmittel geht, denkt man selten als Erstes an Chriesi – völlig zu Unrecht! Die dunkelroten Früchte stecken voller Vitamin C, Folsäure und Kalium. Verarbeitet zu dieser feinen Wähe mit Blumengitter punkten die Kirschen nicht nur geschmacklich, sondern sind auch optisch ein Sommerhighlight.

Zutaten für den Teig

  • 550g Mehl
  • 200g Butter
  • 2 bis 2,5 dl Wasser
  • 2 TL Salz
  • 1 Ei (zum Bestreichen)

Für die Füllung

  • 700g frische oder alternativ 600 bis 700g gefrorene Kirschen – diese unbedingt gut abtropfen lassen. Damit die Füllung nicht zu hoch wird und über das Gitter ausläuft, die Kirschen nicht stapeln, sondern nebeneinander platzieren
  • 1,7 dl Vollrahm
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • 2 Eier