1. Home
  2. Food-Blog Zoe Torinesi (kochen): Linda Gwerder Wassermelonensalat

Sale, pepe e pomodoro

Rezept: Linda Gwerders Wassermelonensalat

Entdeckt Zoe Torinesi ein feines und gesundes Rezept, bedeutet das für sie doppelten Spass. So erging es ihr auch mit dem Wassermelonensalat von Moderatorin Linda Gwerder. Ihre anfängliche Skepsis über die ungewöhnliche Kombination revidierte die Foodbloggerin schnell, nachdem sie den Sommersalat probiert hatte.

Foodblog Zoe Torinesi (kochen) Wassermelonensalat von Linda Gwerder
Linda Gwerder (Instagram) Blog Zoe Torinesi Rezept Wassermelonensalat
Wassermelonen mit Feta und Minze? Zoe Torinesi war skeptisch, als sie davon hörte. Doch nachdem sie das Rezept von... Zoe Torinesi

Als mir Moderatorin und Wetterfee Linda Gwerder von einem ihrer Lieblingsrezepte erzählte, dachte ich, ich hätte mich verhört. Wassermelonen-Feta Salat? Und on Top noch mit Minze? Wagemutig wie ich bin, habe ich mich mit den ersten Wassermelonen, die ich im Supermarkt auftreiben konnte, an dieses Experiment gewagt. Und siehe da: Die Kombination funktioniert tatsächlich - und wie! Das Rezept schmeckt mir persönlich zwar besser ohne die Minze. Denn Feta, weisser Balsamico, Wassermelone und Olivenöl passen geschmacklich einfach wunderbar zusammen.

Übrigens, wusstet Ihr, dass Wassermelonen, die zu 90 Prozent aus Wasser bestehen, lustigerweise entwässernd wirken? Ausserdem stecken in ihnen nur etwa 24 Kalorien pro 100 Gramm, sie beinhalten nur wenig Zucker, tragen zur Entgiftung des Körpers bei und können sogar Bluthochdruck vorbeugen. Also: fein UND gesund = doppelter Spass!

Rezept für Lindas Wassermelonen-Feta Salat

Zutaten

    •    Fleisch der Wassermelone, entkernt und in mundgerechte Stücke geschnitten
    •    Feta, zerkrümelt
    •    Weisser Balsamico
    •    Olivenöl
    •    Frische Minzenblättchen, gewaschen

Zubereitung


Alle Zutaten vermengen, testen ob man die richtige Mischung erreicht hat. Bei Bedarf noch etwas schwarzen Pfeffer aus der Mühle beigeben. 
Salz benötigt das Gericht eigentlich nicht, da der Feta schon salzig genug schmeckt.

E Guete!

Mehr aus Zoe Torinesis Kulinarik-Welt finden Sie auch auf ihrer Website cookinesi.com. Im Dossier von SI online: Weitere «Sale, pepe e pomodoro»-Blogs.

am 16. Mai 2015