1. Home
  2. Body & Health
  3. Fitness
  4. Game of Thrones Staffel 8 Workout

Schaffen wir es so auf den Thron?

Das knallharte Workout der Game-of-Thrones-Stars

Endlich geht es wieder los. In der finalen GoT-Staffel können wir noch einmal einen letzten Blick auf die stahlharten Bodies der verbleibenden Hauptdarsteller erhaschen. Wie sie die bekommen haben? Ihr Personal Trainer verrät es.

Game of Thrones Workout
Was wird aus den beiden wohl werden? Bekommen John und Daenerys eine superstarkes Baby? Möglich wäre es – die Darsteller zumindest trainieren ja wie verrückt. HBO

Das Warten hat endlich ein Ende. Heute startet die achte und letzte Staffel der Erfolgsserie Game of Thrones. Was wir neben dem Kampf um den eisernen Thron endlich wieder zu sehen bekommen? Na klar, unseren Serienliebling Jon Snow, hach. Der kommt natürlich nicht irgendwie dahergeritten. Auch in der finalen Staffel können wir uns auf einen bis in den letzten Quadratzentimeter durchtrainierten Körper freuen – hoffentlich das ein oder andere Mal wieder ohne wallendes Tierfell drüber.

Personal Trainer, Dalton Wong, hat sich die Hauptdarsteller für das Finale noch einmal so richtig zur Brust genommen. Dabei ging es aber nicht nur um deren Optik, sondern auch darum, die legendären Kampfszenen so realistisch wie möglich zu spielen. Dem Magazin Glamour hat Wong nun die sechs goldenen Schritte zu einem GoT-Traumkörper verraten.

1. Krafttraining

Eins von vielen Workouts, denen sich die Serienstars unterziehen mussten, war herkömmliches Krafttraining. Das diente vor allem dazu, ihre Körper zu stärken. Einmal zum Stemmen massiver Schwerter während Kampfszenen und einmal, klar, für deren Optik.

2. Flexibilitäts- und Mobilitätstraining

Natürlich braucht ein Jon Snow mehr als nur Muckis. Um sich während des Laufens auf ein Pferd schwingen zu können und im Kampf seine Gegner mit Schnelligkeit zu bezwingen, brauchte es zudem ein Workout ganz ohne Gewichte. Der Fokus lag dabei auf Beweglichkeit.

3. Training für die Körpermitte

Da die Kostüme am GoT-Set teils mehrere Kilo wiegen, musste sich Wong auf einen trainierten und harten Körperkern fokussieren. Der war unabdingbar, damit die Darsteller während der Dreharbeiten trotz der schweren Last eine aufrechte Haltung einnehmen konnten.

4. Faszientraining

Um die Stars nicht zu überfordern, baute der Trainer mindestens einmal pro Woche eine Behandlung des Gewebes ein. Das fand einerseits mittels Massagen statt, andererseits anhand von Beautybehandlungen. Währenddessen konnten die Darsteller sich vom lästigen Muskelkater erholen und entspannen.

5. Auf Schwachstellen konzentrieren

Statt die Stärken der Schauspieler weiter auszubauen, fokussierte sich Wong lieber auf deren Schwächen. Das heisst: Wer lieber Cardio machte, wurde von ihm zu Muskeltraining verdonnert und andersherum. Damit wollte er seine Klienten möglichst gesund und fit bekommen.  

6. Workoutplan für zu Hause

Wenn die Besetzung mal wieder für Presstermine um die halbe Welt jetten musste und es nicht ins Gym schaffte, hat Wong ihr einen individuellen Plan erstellt. Damit konnte die Crew sich überall, ganz ohne Hilfsmittel, fit halten.

Also: Statt beim Binge-Watching mal wieder auf dem Sofa zu versacken, dabei lieber mal die Fitnessmatte rausholen und das Training unserer Serienhelden nachmachen.

In diesem Sinne: Bikini Season is coming!

 

Von Denise Kühn am 15. April 2019