1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. 5 gesunde Pizza-Alternativen für den Sommerabend

Adios, schlechtes Gewissen

5 gesunde Pizza-Alternativen für den Sommerabend

Heute Abend noch schnell die Freunde auf Balkon oder Dachterrasse zu Dinner und Drinks treffen? Auja! Einer bringt Rosé, die anderen bringen, klar, Pizza. Wer seinem Gewissen (und Körper) ab und zu aber mal was Gutes tun möchte, kann stattdessen auf diese gesunden und genauso leckeren Alternativen zurückgreifen.

5 gesunde Pizza-Alternativen für de Tv-Abend

Fettig muss nicht. Pizza kann auch ganz anders aussehen als eine klassische Margherita.

Getty Images

1. Vegane Dinkelpizza

Vegane Dinkel-Pizza

Vegane Dinkel-Pizza mit Gemüse

Getty Images

Zutaten:

  • 1 kg Dinkelmehl (Typ 630)
  • 5 g frische Hefe
  • 3 TL Meersalz
  • 5 EL Olivenöl
  • 500 ml warmes Wasser
  • 100 g spanische Oliven
  • 1 Glas veganes Pesto
  • 1 grosser oder 3 kleine Kräuter-Seitlinge
  • 1 Handvoll frischer Spinat
  • 100 g Tomatenpüree
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 250 Grad vorheizen. Mehl, Hefe, Salz, Olivenöl und Wasser in eine grosse Schüssel geben und mit einem Knethaken verrühren, bis eine glatte und feste Masse entsteht. Je länger man rührt, desto besser. Den fertigen Teig anschliessend abgedeckt für 24 Stunden im Kühlschrank lagern. Dann so dünn wie möglich auswallen. Für die Sauce das Tomatenpüree mit einem Esslöffel warmen Wasser, Salz und Pfeffer vermengen und anschliessend auf den Pizzaboden geben. Die Seitlinge in dünne Scheiben schneiden, die Oliven ggf. entkernen und beides auf dem Pizzaboden verteilen. Ins untere Drittel des Ofens schieben 15-20 Minuten knusprig backen. Die fertige Pizza mit dem Spinat und  veganen Pesto veredeln. 

2. Green Flatbread 

Green Flatbread

Flatbread mit Avocado und Spiegelei

Getty Images

Zutaten für 4 Brote:

  • 4 Mini-Burritofladen
  • 2 Avocados
  • 200 g Rucola
  • 4 Eier
  • 100g Feta
  • 1 Limette
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 50g Margarine

Zubereitung:

Die Margarine in eine Pfanne geben und erhitzen. Die Eier nach und nach in die Pfanne schlagen, mit Salz und Pfeffer würzen und braten, bis die Unterseite goldbraun wird. Die Burritofladen mit dem Rucola belegen, den Feta darüber bröseln und mit den in Scheiben geschnittenen Avocados und Spiegeleiern toppen. Nach Belieben etwas frischen Limettensaft über das Flatbread geben.

3. Zucchetti Focaccia

Zucchetti Focaccia

Focaccia mit Zucchetti und Rotkohl.

Getty Images

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 20 g frische Hefe
  • 350 ml Wasser
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Zucchetti
  • 1 Handvoll Rotkohl
  • 3 Blätter Koriander
  • 1 Prise Meersalz

Zubereitung

Mehl, Salz Hefe, Wasser und 3 EL des Olivenöls in eine grosse Schüssel geben und mit einem Knethaken vermengen, bis eine glatte Masse entsteht. Die Schüssel abgedeckt für eine Stunde beiseitestellen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Diesen dann grob auswallen und mit den Fingern an manchen Stellen einstechen. Anschliessend mit den zwei verbleibenden Esslöffeln Olivenöl beträufeln und die fein geschnittenen Zuchettischeiben darüber legen. Das Focaccia bei 200 Grad für circa 20 Minuten backen. Nun den geschnittenen Rotkohl, Meersalz und Koriander über das fertige Focaccia geben. 

4. Kürbis-Pizza

Kübis-Pizza

Kürbis-Pizza mit Brokkoli und Kichererbsen

Getty Images

Zutaten:

  • 1 kg Dinkelmehl (Typ 630)
  • 5 g frische Hefe
  • 3 TL Meersalz
  • 5 EL Olivenöl
  • 500 ml warmes Wasser
  • 100 g Hokkaidokürbis
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 Handvoll Kichererbsen
  • 1 Handvoll Brokkoli
  • 1 Handvoll frischen Spinat
  • halbe rote Zwiebeln

Zubereitung:

Mehl, Hefe, Salz, Olivenöl und Wasser in eine grosse Schüssel geben und mit einem Knethaken verrühren, bis eine glatte und feste Masse entsteht. Je länger man rührt, desto besser. Den fertigen Teig anschliessend abgedeckt für 24 Stunden im Kühlschrank lagern. Vor dem Belegen so dünn wie möglich auswallen. Für die Kürbiscreme den Kürbis in Würfel schneiden und in der Gemüsebrühe köcheln bis die Stücke weich werden. Anschliessend mit einem Pürierstab zu einer gleichmässigen Creme vermischen. Den Boden mit der Kürbiscreme bestreichen. Anschliessend die Pizza mit Kichererbsen, Brokkoli, Spinat und Zwiebeln belegen und auf der untersten Schiene bei 250 Grad für 15-20 Minuten backen. 

5. Blumenkohl-Lizza

Blumenkohl-Pizza

Blumenkohl-Pizza Margharita

Getty Images

Zutaten:

  • 500g Blumenkohl
  • 100 g geriebenen Gruyère AOP
  • 1 Ei
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 1 rote Peperoni
  • 1 Handvoll geriebenen Mozzarella
  • 1 Handvoll Rucola
  • 100g Tomatenpüree
  • 1 EL Wasser

Zubereitung:

Die Blumenkohlröschen in einen Hexler geben und die zerkleinerte Masse mit dem Gruyère AOP, dem Ei, der gepressten Knoblauchzehe, Salz und Peffer mit den Händen gut vermengen. Den Teig anschliessend auf einem Blech zu einem runden Pizzaboden ausrollen. Das Tomatenpüree mit dem Wasser zu einer Sauce vermengen und auf dem Boden verstreichen. Die Peperoni in schmale Streifen schneiden und sie auf der Pizza verteilen. Darüber den Mozzarella streuen. Die Pizza bei 200 Grad für circa 20 Minuten goldbraun backen. Nach Belieben noch mit ein wenig Rucola bestreuen. 

Bon Appetit! 

Von Denise Kühn am 2. Juli 2019