1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Deshalb führt Glace kurzzeitig zu Kopfschmerzen

Brain Freeze

Deshalb führt Glace kurzzeitig zu Kopfschmerzen

Glace ist süss. Und quälend. Natürlich in einem sehr aushaltbaren Mass, aber dennoch so, um auf die Frage zu kommen: Was steckt hinter diesem Brain Freeze?

Glace

Wer hat den Brain Freeze zu verantworten? Das Glace. Und das Gehirn!

Getty Images

Wir sagen Glace. Die Deutschen sagen Eis. In Amerika spricht man von Ice Cream und in Spanien von Helado. Gelato – sagen sie alle in Bella Italia.  Dort wurde gemäss dem «Guiness Buch der Weltrekorde» 2018 auch die höchste Anzahl an aufeinander gestapelten Glacekugeln festgehalten. 125 Stück türmte Dimitri Panciera dazumals in Rom auf einem Cornet. 

Verspeist hat er das monströse Ding aber wahrscheinlich nicht. Bereits die Vorstellung daran, löst bei der einen oder dem anderen einen leichten Stich hinter der Stirn aus. Apropos leichten Stich hinter der Stirn: Wieso spüren manche beim Verzehr von kalten Speisen einen Schmerz

Mehr für dich

Wie entsteht Brain Freeze?

Die Frage ist umstritten. Zwei mögliche Antworten liegen vor.

Erklärung Nummer 1: Unser Körper versucht dem Verlust von Körperwärme entgegenzuwirken. US-amerikanische und irische Forscher kamen zum Schluss: Für den Kälteausgleich wird Blut in rasender Geschwindigkeit in das Gehirn gepumpt. Ein Druck entsteht. Schmerz. Brain Freeze. 

Erklärung Nummer 2: Blutgefässe in Rachen und Gaumen ziehen sich beim Kontakt mit der Kälte blitzartig zusammen. Anschliessend weiten sie wieder auf. Diese Reaktion wird von einem Nerv (Trigeminus) registriert, der unserem Körper signalisiert: Etwas stimmt nicht. Da der Trigeminus Reize übermittelt, die das Gesicht betreffen und das Gehirn die gesandte Meldung nicht richtig deuten kann, kommt es zum Schluss, etwas im Kopf stimme nicht. Schmerz wird ausgelöst. Ergo? Brain Freeze.

Ist Brain Freeze gefährlich?

Entwarnung! Brain Freeze ist eine harmlose Schutzreaktion und klingt in den meisten Fällen nach ein paar Sekunden wieder ab. 

Lässt sich Brain Freeze verhindern?

Das Glace in Ruhe essen, langsam anklimatisieren. Dadurch gewöhnt sich der Mundraum an die Kälte und reagiert nicht mit einer Schockreaktion. Ist es bereits zu spät und der Kopf schmerzt: Die Zunge für ein paar Sekunden gegen den Gaumen drücken. Dadurch wird der vorhin erwähnte Trigeminus erwärmt, was den Schmerz stoppt.

am 23.07.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer