1. Home
  2. Body & Health
  3. Girl Talk
  4. Vagina-Pflege nach dem Sex: Das müsst ihr beachten

Infektionen vermeiden

So pflegt ihr eure Vagina nach dem Sex

Ist die schönste Sache der Welt vorbei, heisst es, der Vagina (gleich wieder) die volle Aufmerksamkeit zu schenken. Schlechte Angewohnheiten können ihr nämlich schaden und im schlimmsten Fall zu Infektionen führen. Mit diesen Self-Care-Tipps schützt ihr sie davor.

Placeholder

Wir verraten euch, weshalb es keine gute Idee ist, nach dem Sex gleich wieder den Slip anzuziehen.

instagram/onna_lifestyle

Ausser Atem, völlig verschwitzt und von Glücksgefühlen durchflutet wollen wir uns nach dem Sex einfach in die Kissen fallen lassen und selig einschlafen. Doch bevor es soweit ist, müssen wir leider ein wenig Disziplin beweisen und unsere Vagina richtig pflegen. Denn tun wir das nicht, erhöht sich das Risiko für die Entstehung von Scheidenpilz oder Infektionen! Die folgenden Tipps solltet ihr euch deshalb zu Herzen zu nehmen:

1. Pinkeln

Klar, es gibt Erotischeres als das, aber der Mythus ist nunmal wahr: Wasser lassen nach dem Sex schützt die Vagina! Durch das Eindringen des Penis können Bakterien, die eigentlich in der Vagina oder im Darm angesiedelt sind, in die Harnröhre gelangen. Sind es zu viele, besteht die Gefahr, dass sie unangenehme Harnwegsinfektionen oder eine Blasenentzündung verursachen. Geht deshalb spätestens eine Stunde nach dem Geschlechtsverkehr auf die Toilette – so spült ihr die Bakterien raus!

Mehr für dich

2. Trocken-Pflege

Leidenschaftlicher Sex ist hot! Er hinterlässt aber eine Menge Feuchtigkeit im Intimbereich: Von Schweiss über sämtliche andere Körperflüssigkeiten bis hin zu Gleitgel ist hier einiges dabei. Bakterien lieben diese feuchtwarme Umgebung und können sich darin unglaublich schnell vermehren. Es wäre deshalb fatal, gleich nach dem Sex wieder in den Slip zu schlüpfen. Nehmt zuerst ein Handtuch (oder im Notfall ein Taschentuch) und tupft euch damit die Vagina trocken. 

3. Waschen, aber richtig

Spätestens nach ein paar Stunden, wenn die Glücksgefühle langsam abklingen, verspürt ihr wahrscheinlich das Bedürfnis, euch unter die Dusche zu stellen und die Gerüche und Flüssigkeits-Rückstände endgültig von eurem Körper zu waschen. Am liebsten mit einer blumig duftenden Duschlotion, damit ihr euch wieder so richtig frisch fühlt, oder? Leider keine gute Idee! Also das mit der Seife. Die aggressiven Inhaltsstoffe bringen den pH-Wert der Scheide durcheinander, was wiederum ihre Schutzfunktion schwächt. Und weil sie nach dem Sex sowieso bereits gereizt und empfindlich ist, ist sie besonders anfällig für Infektionen. Lauwarmes Wasser reicht deshalb völlig aus! Oder ihr nehmt eine sanfte Lotion, die speziell für den Intimbereich geeignet ist. 

Hier ein paar Vorschläge:

 

Von Style am 21.02.2020
Mehr für dich