1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Studie: Heilmittel gegen Corona

Studie: Echinaforce tötet Viren ab

Ein Kraut gegen Corona

Das Naturheilmittel Echinaforce der Schweizer Firma A. Vogel AG tötete in einem Laborversuch Coronaviren ab und macht Hoffnung auf ein Medikament gegen Covid-19. Wie der Wirkmechanismus genau funktioniert, wissen die Forscher jedoch noch nicht.

Placeholder

Der Rote Sonnenhut stammt ursprünglich aus Süddakota in den USA wurde von Dr. A. Vogel Mitte der 50-er Jahre erstmals in der Schweiz angesät. 

Getty Images

Dass die Inhaltsstoffe des Roten Sonnenhuts Erkältungen vorbeugen, ist wissenschaftlich schon länger bewiesen. Jetzt zeigt eine Schweizer Studie aus dem Labor Spiez, dass das Präparat Echinaforce der Schweizer Firma A. Vogel AG sogar Coronaviren abtötet, wie der «Blick» aktuell vermeldet. Für die Versuche wurde künstliches Gewebe aus Zellen der oberen Atemwege verwendet, welches in Petrischalen mit Coronaviren infiziert und mit dem Heilmittel Echinaforce behandelt wurde.

Echinaforce tötet auch Erreger der Pandemien von 2002 und 2012

Die Ergebnisse sind eine kleine Sensation: Das Medikament bekämpft Sars CoV-2. Weiter tötete der Wirkstoff im Labor auch die Erreger der Pandemien von 2002 und 2012, namentlich Sars-Cov-1 und Mers-CoV. Zudem wurde bestätigt, dass «Echinaforce» auch gegen die häufigsten Erkältungsviren HCov-229E wirken.

Mehr für dich

Wie der Wirkmechanismus genau funktioniert, wissen die Forscher jedoch noch nicht. Was sicher ist: Die antivirale Wirkung tritt nur bei direktem Kontakt des Inhaltsstoffs mit dem Krankheitserreger ein. Die Forscher geben in ihrer Studie, welche in der wissenschaftlichen Zeitschrift Virology Journal erschienen ist, allerdings keine Auskunft darüber, wie das Heilmittel auch in der Praxis eingesetzt werden könnte.

Prophylaktische Wirkung

Trotzdem machen die Forscher Hoffnung und folgern aus den Studienergebnissen, dass «Echinacea purpurea-Präparate wie zum Beispiel «Echinaforce» aufgrund ihrer strukturellen Ähnlichkeiten als prophylaktische Behandlung für Coronaerkrankungen wirksam sein könnten.»  

Von lm am 14.09.2020
Mehr für dich