1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Instagram vs. Reality: Wie Posing den Körper Insta-ready schummelt

Instagram vs. Reality

Wie Posing den Körper Insta-ready schummelt

Zwei Fotos, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Dabei liegen nur wenige Sekunden zwischen den Aufnahmen. So heftig ist der Gegensatz eines perfekt inszenierten Instagram-Bildes zu dessen Outtakes. Verhelfen solche Collagen zu einem besseren Selbstbild?

Anja Zeidler Instagram vs Reality

Anja Zeidler kämpft auf ihrem Instagram-Profil für ein natürlicheres Selbstbild. Mit dieser Gegenüberstellung möchte sie ihre Follower ermutigen, sich nicht von den perfekten Fotos auf Social Media verunsichern zu lassen.

Instagram/Anja Zeidler

Instagram – ein Ort, an dem es vor schönen Bildern nur so wimmelt. Gepostet wird nur das, was zuvor durch Adleraugen ausgiebig als Social-Media-würdig eingestuft wurde. Das trifft nicht nur auf erfolgreiche Influencer zu, sondern fängt bereits bei uns selbst an.

Dass das «perfekte» Foto inzwischen meist nicht nur durch ein weichzeichnendes Filterprogramm läuft, sondern wie selbstverständlich gephotoshopt wird, ist nichts Neues mehr. 

Um gegen genau das, den Trend nach Perfektion, zu kämpfen, posten zurzeit immer mehr Influencer so genannte «Instagram vs. Realtiy» Beiträge. Collagen, die den Unterschied zwischen mühsam inszenierten Posts und natürlichen, ungestellten Fotos aufzeigen. Das Testobjekt? Sie selbst. 

 

Die Fitness-Influencerin Chessie King hat sich auf diese Art von Content spezialisiert. Auf ihrem Account zeigt sie, dass Haltung, Licht und Perspektiven ziemlich grosse Rollen bei dem perfekten Social-Media-Auftritt spielen. Ein Outfit, eine Frau. Auf dem rechten Foto beeindruckt Chassie in ihrem farbenfrohen Bikini mit super flachem Bauch und Ab-Crack. Ein Anblick, der wohl viele Follower vor Neid erblassen lässt. Dass die Instagrammerin aber nicht in jeder Position so aussieht, beweist sie im linken Bild. Ist nicht jeder einzelne Muskel angespannt und der Körper vorteilhaft gestreckt, «leidet» auch das Fitness-Model im Sitzen unter Bauchfalten. Fotos, bei dessen Anblick man kaum glauben mag, dass zwischen ihnen nicht mehrere Kilos, sondern nur wenige Sekunden liegen.

Sie möchte ihren Followern Mut machen

Genau wie die Schweizerin Anja Zeidler, möchte auch Chassie King ihren Fans mit diesen Posts Mut machen. Ihre Message: Instagram ist eine Scheinwelt, dessen Beiträge von unzähligen Tricks profitieren. Bis zum Gehtnichtmehr bearbeitete Fotos sollten, wenn es nach ihnen geht, nicht länger das Ideal für junge Mädchen sein. 

Aber ist das der richtige Weg?

Keine Frage, die «Insta vs. Reality»-Fotos beweisen: Auch die meist gefolgten Influencer sehen nicht rund um die Uhr und ohne Tricks perfekt aus. Das ist angekommen. Aber wieso zeigen sich die selbsternannten «Body Confidence Spreader» dann nicht gleich ganz natürlich? Auch in ihren Feeds sind die meisten Bilder dann nämlich doch so inszeniert, dass sie Instagrams Scheinwelt aufrechterhalten ...

 

Von Denise Kühn am 26.04.2019