1. Home
  2. Content
  3. Ferien in der Schweiz: Fondue & Côte de Boeuf in Gstaad

Sponsored Content

Fondue & Côte de Boeuf in Gstaad

Das andere Gstaad? Berghotels. Initiative Käser auf den Alpen, Hotspots für die ganz private Fondue-Party. Und zwei coole Brüder, die eine gehörige Portion Lifestyle und Genuss ins Saanenland bringen.

Placeholder

Alpkäse, auf offenem Feuer zubereitet: Simon Santschi lebt im Sommer auf der Site Alp.

Kurt Reichenbach

Saanen, eines der schönsten Dörfer der Schweiz. Autofrei, Ausgehmeile, Schlemmen und Entspannen draussen auf der Strasse. Kulinarische Zeremonienmeister sind die Brüder Buchs. Die Aufgaben sind klar verteilt: Nik kocht. Simon ist Gastgeber. Und Vater Herbert sorgt für viel Kunst im Bau. Headquarter ist das 16 Art-Bar-­Restaurant im beeindruckenden Gebäude einer früheren Glockengiesserei. Beeindruckendes liegt auch auf dem Grill: Côte de Bœuf aus der Gstaader Buure Metzg, stolze 650 Gramm schwer, am Knochen gut gelagert. Besser ist nur noch ein anderes Stück Fleisch aus der Region: Saaner Gitzi! Die Karte ist klein, Pasta (Orecchiette mit Bergschwein!) fehlt nie. Serviert wird auch draussen auf der Terrasse. Ein paar Häuser weiter geht es hektischer zu und her. Die Buchs-Brothers ­führen auch die «16 Boucherie»: Metzgerei, Thai-Res­taurant, Wine-Bar, Place to be.

Placeholder

Das 16 Art-Restaurant der Buchs-Brothers in Saanen. Ein liebevoll gestaltetes Interieur mit viel Kunst an der Wand. 

© Thomas Buchwalder
Mehr für dich

Gut essen am Berg? Das Berghotel Hornberg oberhalb Saanenmöser ist eine beliebte Adresse. Einheimische heiraten hier, Gäste fahren gerne hoch. Am besten mit der nostalgischen Horneggli-­Dreiersesselbahn. Über den bequemen Blumenweg gehts leicht hoch zu den freundlichen Gastgebern Hansueli und Regina Kübli in den «Hornberg». Feiern kann man im ganzen Haus – auch in einem urchigen Stall. Highlights: das alpine Panorama und eine wunderschöne Sonnen­terrasse. Das Entrecôte mit sieben sorgfältig zubereiteten Gemüsen.

Placeholder

Buchs-Brothers in Saanen: Und ein lauschiger Garten fürs Dinner unter den Sternen.

HO

Auf der Wispile ist im Sommer Dominik Matti mit seiner jungen Familie zu Hause. Spriessen die Alpenkräuter, ist es an der Zeit, auf offenem Feuer den Alpkäse herzustellen. Die Alpkäserei kann jeweils vormittags besichtigt werden; für eine herzhafte Degustation ist eine Voranmeldung nötig. Vom Berghaus Wispile führt der «Käseweg» zur Mittelstation der Gondelbahn. Wanderzeit eine Stunde. Im Winter wechselt Dominik Matti den Job: Er ist einer der beliebtesten Skilehrer in Gstaad.

Placeholder

«Horneggli» und Berghotel Hornberg: zartes Entrecôte, sieben Gemüse, alpines Panorama.

Kurt Reichenbach

Natur pur auch auf der Site Alp auf 1560 Metern, über Zweisimmen. Simon Santschi, gelernter Milchtechnologe und Landwirt, und seine Frau Nadja sind die herzlichen Gastgeber. Im Sommer wird gemolken, produziert, gewirtet. Viele Wanderer stärken sich im Beizli und kaufen im hübschen Hofladen ein: Berner Alpkäse, Mutschli, Raclette, Ziger, Butter, Joghurt. Die Santschis sind jung, dynamisch, voller Ideen und schreiben ihren eigenen Blog! Auch auf der Site Alp wird fleissig geheiratet.

Mehr Infos hier.

Fondue-Plausch & Riesen-Caquelon

So einfach gehts! Am Vortag ­bestellen, dann steht in jedem Hotel an der Réception der «Fondue-Rucksack» bereit. Drin ist alles, was es für ein Fondue braucht, auf Wunsch dazu noch eine Flasche Weisswein. Zwei Varianten aus der Molkerei Gstaad werden angeboten: «Hausmischung Klassisch» (CHF 18.–) und «Hausmischung Trüffel (CHF 21.–). Gute Qualität ist Ehrensache im Fondue-Land Gstaad. Der perfekte Platz fürs alpine Picknick ist vor­bereitet: drei überdimensionale «Caquelons» und zwei Hütten im Saanenland für bis zu acht Personen, auf gepflegten Wanderwegen gemütlich zu ­erreichen. Käsespezialitäten auf der Alp auch im Winter: Dann gehts mit Schneeschuhen oder Schlitten hin.

Ferien in der Schweiz

Die Serie #auf&davon ist ein Reise-Extra von Redaktion & Verlag der Schweizer Illustrierten zusammen mit Destinationen und Reiseveranstaltern.

Von UH am 21.06.2020
Mehr für dich