1. Home
  2. Content
  3. Unbekannte Wildnis in Graubünden entdecken

Sponsored Content

Unbekannte Wildnis in Graubünden entdecken

Badeferien, Kreuzfahrten, Städtereisen. Sommerträume werden wahr. Spürbar echt und doch ganz anders. Das, wofür viele Menschen um die halbe Welt reisen, liegt in Graubünden zum Greifen nah. Höchste Zeit, die verborgenen Sehnsuchtsorte zu entdecken.

Placeholder

Mystik der Wildnis: Das Hochplateau Dreibünden­stein befindet sich gleich oberhalb von Chur.

ZVG

Mystisch wie die Urwaldlichtung einer dunstverhangenen fernen Insel erstreckt sich die wilde Bergwiese beim Dreibündenstein oberhalb von Chur in Richtung Horizont. An diesem Ort geschah Geschichte. Es war der einzige gemeinsame Grenzpunkt der Drei Bünde, die dereinst als Freistaat den Ursprung für Graubünden formten. Heute führt die Brambrüeschbahn zu diesem wunderschönen Ort.

Placeholder

Der Crestasee bei Flims mit seinem kristallklaren Wasser ist eine wunderbare Badeferien-Destination. 

ZVG
Mehr für dich

Kaum zu glauben, dass einige Bahnminuten weiter unten im Tal in der ältesten Stadt der Schweiz in hippen Cafés und attraktiven Museen urbane City-­Kultur ­pulsiert. Und auch in manch anderem Bündner Städtchen spürt man das kosmopo­li­tische Flair, das diese Region seit Genera­tionen prägt. Dabei darf man nicht die vielen feinen Spe­zialitäten verpassen, die in gemütlichen Gast­stätten angeboten werden und mit dem Kulinarik-Pass «Spezialitads grischunas» zu besonders attraktiven Konditionen genossen werden können. Städtereisen in Graubünden? Ein Erlebnis mit vielen tollen Überraschungen.

Placeholder

Urbaner Lifestyle mit trendigen Cafés und spannendem Kulturangebot findet sich nicht nur in Chur.

Yvonne Bollhalder

Für den Transport von Ort zu Ort empfiehlt sich die Reise mit der Rhätischen Bahn. Diese Schmalspurbahn führt in bequemen und grosszügig verglasten Panoramawagen durch die spek­takulärsten Eisenbahnlandschaften der Welt wie zum Beispiel die atemberaubende Alpenüberquerung mit dem Bernina Express von Chur ins südliche Valposchiavo bis nach Tirano, Italien. 55 Tunnels, 196 Brücken und Steigungen bis 70 Promille bis auf den Ospizio Bernina auf 2253 Metern über Meer sind dabei zu bewältigen. Unten auf dem Lago di Poschiavo lockt eine ­romantische Schifffahrt, umgeben von den steil abfallenden Berghängen Südbündens. Und wer noch mehr Lust auf «Kreuzfahrten» hat, darf den Ausflug auf den Silsersee im Oberengadin nicht verpassen, wo die höchstgelegene Kursschifflinie Europas ihre Fahrten absolviert.

Placeholder

Abenteuerlich wie eine Kreuzfahrt-Expedition in den Fjorden ist eine Fahrt mit der Rhätischen Bahn.

Andrea Badrutt

Auch Graubündens Badeferien-Angebot ist einzigartig. Fünf schöne Bergseen gehören zu den Geheimtipps zum Planschen und Sünnala: der Brigelser Badesee, der Lej Marsch bei St. Moritz, der Canovasee in der Viamala-Region, der Badesee Fontanivas bei Disentis Sedrun und der Badesee Davos Munts in der Surselva. Weitere Seen lassen sich auf herrlichen Bergseewanderungen erkunden. Und wers gern sportlich mag, findet in den Segel-, Surf- und Kitesurf-Hotspots auf der Lenzerheide und im Engadin die günstigsten Winde für Speed und Action.

Badeferien

Badeseen, Bergseewande­rungen, Segel-, Surf- und Kitesurf-Paradies. Wasserratten können sich in Graubünden austoben. Aber auch stille Fischer finden dort ihr Paradies. www.graubuenden.ch/badeferien

Kreuzfahrten

Expeditionen ins Unbekannte. Eine Fahrt mit der Rhätischen Bahn oder einem hochalpinen Kursschiff begeistert auch ­erfahrene Weltenbummler. www.graubuenden.ch/kreuzfahrten

Städtereisen

Von der ältesten Stadt der Schweiz bis zu den trendigen Ferienmetropolen. Graubünden hat kosmopolitisches Flair. www.graubuenden.ch/staedtereisen

Ferien in der Schweiz

Die Serie #auf&davon ist ein Reise-Extra von Redaktion & Verlag der Schweizer Illustrierten zusammen mit Destinationen und Reiseveranstaltern.

Von zve am 06.06.2020
Mehr für dich