1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Japanische Forscher haben das Rezept: So bringt man Babys in 13 Minuten zum Schlafen

Forschende haben das Rezept gefunden

So bringt man Babys in 13 Minuten zum Schlafen

So manche Eltern denken sich Nacht für Nacht: Gäbe es bloss ein genaues Rezept dafür, wie man das Baby rasch zum Schlafen bringt. Genau dieses wollen japanische Forscher nun entdeckt haben.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Baby, Vater

Japanische Forscher sind davon überzeugt, dass man weinende Babys innert 13 Minuten zum Schlafen bringen kann.

Getty Images

Es tönt fast zu gut, um wahr zu sein. Japanische Forschende wollen die Formel geknackt haben, wie man weinende Babys zum Schlafen bringt – und das in nur 13 Minuten. Hält die Studie, was sie verspricht, könnten sich bald zahlreiche Eltern endlich ihren eigenen Schlaf zurückerobern.

Die Anleitung der Wissenschaftler, wie die Babys beruhigt werden können, tönt zumindest sehr simpel und ist für jede und jeden leicht umsetzbar. Es braucht dazu weder teure Gadgets, noch ganz besondere Skills der Eltern. 

5 Minuten gehen, 8 Minuten sitzen

Gemäss den Forschenden reicht es laut focus.de, wenn Eltern ihr weinendes Baby fünf Minuten eng an den eigenen Körper angeschmiegt in gleichmässigem Tempo herumtragen. Abrupte Bewegungen sind zu vermeiden. Sobald das Kind eingeschlafen ist, sollte man sich weitere acht Minuten mit ihm hinsetzen und es erst dann zum Schlafen hinlegen.

Dieses «Schlaf-Rezept» haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler rund um Kumi Kuroda vom Riken Center for Brain Science (CBS) in Wako in Experimenten mit 21 Säuglingen erarbeitet. Dabei wurden die Babys im Gehen und im Sitzen gehalten und in ein unbewegliches und ein schaukelndes Bettchen gelegt. Während dessen wurden die Reaktionen aufgezeichnet und der Herzschlag der Säuglinge erfasst.

Nur bei schreienden Babys wirksam

Dabei zeigte sich etwa, dass sich schreiende Säuglinge innert 30 Sekunden beruhigten und sich ihre Herzfrequenz verlangsamte, wenn die Mutter beim Tragen ging. Die Babys hörten auf zu weinen und fast die Hälfte von ihnen schlief ein. Legten die Mütter die Babys dann gleich ins Bettchen, sind über ein Drittel innerhalb von 20 Sekunden wieder aufgewacht. Dies geschah seltener, wenn sie vor dem Hinlegen bereits einige Minuten geschlafen haben. 

Das minutenlange Gehen wirkte übrigens nur bei den schreienden Babys schlaffördernd. Bei denen, die bereits ruhig waren, erzielte es keinen Effekt. Nun müssen die Erkenntnisse aus den Experimenten mit den 21 Säuglingen noch in grösser angelegten Studien bestätigt werden.

Von fei am 4. Oktober 2022 - 16:35 Uhr