1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Tipps vom Polizisten zur Kindersicherheit im Auto

Tipps vom Polizisten

So fahrt ihr mit eurer Familie am sichersten in die Ferien

Plant ihr, in den Ferien mit dem Auto zu verreisen? Wir haben einen Polizisten gefragt, welches die sichersten Plätze im Auto sind, ab wann Kinder vorne sitzen dürfen, und wann ihr die Airbag-Funktion abstellen solltet.

Fröhliche Familie im Auto

Wer sich für die Fahrt gut vorbereitet, hat mit Sicherheit den besseren Ferienauftakt.

Getty Images/Westend61

Polizist Edi Neuschwander weiss, welche Fragen Eltern rund ums Autofahren mit Kindern haben. Die Stadtpolizei St. Gallen bietet mit den Mütter- und Väterberaterinnen vom Ostschweizer Verein für das Kind immer wieder Workshops rund um die Sicherheit von Kindern im Strassenverkehr. Wir verraten euch die wichtigsten Regeln und Tipps des Polizisten.

Welches ist der sicherste Platz im Auto, welches der gefährlichste?
Der sicherste Platz ist grundsätzlich hinten links, also hinter dem Fahrer. Grösseren Gefahren ist man unter Umständen auf Beifahrersitz und auf der Rückbank in der Mitte ausgesetzt. 

Ab wann dürfen Kinder auf dem Beifahrersitz Platz nehmen?
Aus rechtlicher Sicht darf ein Kind bereits ab Geburt auf dem Beifahrersitz mit entsprechender Sicherung bzw. Sitz mitgeführt werden. Wir empfehlen aber den Sitz hinter dem Fahrer.

Wie sind die Bestimmungen punkto Kindersitze?
Bis 12 Jahre oder 1,5 Meter, je nachdem was zuerst erreicht wird, ist ein Kindersitz obligatorisch.

Ein Vater schnallt seinen kleinen Sohn im Auto an.

Anschnallen ist Pflicht, das ist klar. Aber wisst ihr auch, wo im Auto sich der sicherste Platz befindet?

Getty Images/Tetra images RF

Wann muss man die Airbag-Funktion abstellen?
Bei rückwärtsgerichteten Kindersitzen. Zudem empfehlen wir, den Beifahrersitz möglichst weit nach hinten zu schieben.

Gibt es Fehler, die sie in den Workshops mit Eltern oder bei ihrer Arbeit immer wieder beobachten?
Falsches Anschnallen, falsches Sichern des Kindersitzes – und im schlimmsten Fall werden die Kinder gar nicht gesichert.

In den Herbstferien fahren wieder viele Familien in die Ferien. Wie stehen sie lange Autofahrten möglichst sicher – und gut gelaunt – durch?
Sie sollten genug Pausen einplanen, sich zwischendurch die Beine vertreten, Essen und Trinken nicht vergessen, und für die Kinder je nach Alter Spiele, Hörspiele und Bücher mitnehmen.

 

Tipps vom Polizisten, wie ihr kleine Kinder fit macht für den Strassenverkehr, gibt es nächste Woche. Und was ihr beachten müsst, wenn ihr mit euren Kindern mit dem Veloanhänger unterwegs seid, erfährt ihr hier.

Von Christa Hürlimann am 30.09.2019