1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Neue SRF-Serie «Perfekte Eltern»: Reto Scherrer lebte nah am Limit

Wie der Vater, so die Tochter?

SRF-Mann Reto Scherrer lebte nah am Limit

Im zweiten Teil der neuen SRF-Serie «Perfekte Eltern» erinnern sich Moderatoren an ihre Abenteuer als Kind und erzählen, wie es ist, wenn man als Superhelden-Vater ein Schisshase-Kind hat.

Reto Scherrer, Radio- und Fernsehmoderator, aufgenommen am 23. Mai 2019 bei Weinfelden, Kanton Thurgau. (KEYSTONE/René Ruis)

«Samschtig Jass»-Moderator Reto Scherrer, 43, ist Vater von zwei Töchtern.

René Ruis/Keystone

Reto Scherrer, 43, hatte es als Kind faustdick hinter den Ohren: «Ich war ein paar Mal nah am Limit», verrät der «Samschtig Jass»-Moderator im zweiten Teil der neuen SRF-Webserie «Perfekte Eltern».

Seine älteste Tochter, 6, dagegen sei ein Riesenschisshas. «Das Kind motivieren? Nützt alles nichts», hält der Thurgauer achselzuckend und mit einem liebevollen Lächeln fest. Dafür sei die Vierjährige ganz de Bappe: «Sie kennt nichts. No Limits.»

Schlaflose Nächte hat der zweifache Vater bis jetzt allerdings keine. Mit Blick zum Himmel sagt er: «Irgendjemand muss halt aufpassen, dass es funktioniert. Das können nicht nur immer die Eltern sein.»

Philippe Gerber surfte mit dem Tram

Das wildeste Abenteuer erlebte Philippe Gerber: Der Radiomoderator hängte sich als Kind nämlich auf Rollschuhen ans Tram und surfte so durch die Gegend. Doch damit nicht genug: «Ich wollte einmal vom Kasten aus einen Salto aufs Bett machen. Zuerst schlug ich mir an der Decke den Kopf an und fiel dann mit dem Genick so aufs Bett - ich höre heute noch, wie das geknackst hat.» Wundert es da, wenn der Sohnemann mal so nebenbei in den Rhein plumpst?

Mario Torriani: »Ein Wunder, dass ich Kinder kriegen konnte»

Die Abenteuer von Mario Torriani, 43, hätten ebenfalls böse enden können. Er sei als Kind mutig bis leichtsinnig gewesen, gesteht der «SRF 3»-Mann und ehemalige «Einstein»-Moderator und sagt: «Ich staune, dass ich überhaupt Kinder haben konnte - so oft wie ich auf die Velostange geknallt bin.» 

Die eigenen Kinder mahnt er ganz pragmatisch zu mehr Vorsicht: «Dann gehst du halt mit den Kindern in den Notfall und dort lernen sie dann, dass wenn man nicht aufpasst, es unglaublich lange geht, bis endlich genäht wird.»

Swiss Music Awards 2014

Mario Torriani moderierte 2014 gemeinsam mit Melanie Winiger den Swiss Music Awards 2014.

Tilllate.com
Von Maria Ryser am 18.09.2019