1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Unterbreche nie ein spielendes Kind, auch nicht mit Fragen oder Lob

Geniessen wir lieber die Ruhe!

Darum sollten wir mit Kindern nie während des Spielens plaudern

Wenn die Kinder friedlich miteinander spielen, möchten wir Eltern ihnen am liebsten gleich sagen, wie toll wir das finden. «Tut das nicht!», sagt eine Expertin.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Papa und kleiner Sohn halten den Mund

«Psssst Papa! Wir wollen niemanden stören!», scheint dieser kleine Bub zu seinem Vater zu sagen.

Getty Images

Aus Decken und Stühlen bauen die Kinder ein Schloss, verteilen die Rollen («du wärst die Königin, du der Hofhund, du das Baby, du der Koch, Mami und Papi wären grad am Drachen jagen») und erfinden gemeinsam eine Geschichte. «Wunderbar!», denken alle Eltern ganz entzückt, wenn sie ihre Rasselbande so vertieft am Spielen sehen, und würden am liebsten ein paar zusätzliche Ideen dazu geben. Oder ihnen auch einfach nur ihre Begeisterung mitteilen. Aber «stopp!», findet die amerikanische Pädagogin und Autorin Susie Allison in einem Beitrag auf ihrer Instagram-Plattform «Busy Toddler».

Spielen ist wie Arbeiten

Allison vergleicht das Spielen der Kinder mit dem Arbeiten von Erwachsenen: «Niemand wird dabei gerne unterbrochen.» Denn ganz egal was ihr zu den spielenden Kindern sagt, auch wenn ihr ihnen nur euer Interesse bekunden wollt oder sie loben, es wird sie unterbrechen – und im schlimmsten Fall davon abhalten, selbstständig weiter zu spielen. Und das ist ganz sicher das Letzte, was Eltern wollen …

Die dreifache Mutter geht sogar noch weiter und empfiehlt, Augenkontakt zu vermeiden und den Raum möglichst unauffällig zu verlassen, sobald die Kinder selbstständig spielen. Denn Kinder seien wie ein T-Rex: «Sie spüren sofort, wenn sich etwas in ihrer Umgebung bewegt.»

In den Kommentaren zu Allisons Beitrag zitiert eine Followerin passend den besten Rat, den sie je bekommen habe: «Versuche niemals, ein glückliches Kind glücklicher zu machen. Wenn dein Kind glücklich ist … lass es in Ruhe.»

Anders sieht es allerdings aus, wenn Kinder verdächtig lange ruhig in ihrem Zimmer spielen. Dann solltet ihr vielleicht besser mal – unauffällig – nach ihnen schauen. Lest hier, warum.

Von am 23. Januar 2023 - 07:00 Uhr