1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Corona-konforme Methode: Carole Middleton schmückt mir ihren Enkeln Weihnachtsbäume

Corona-konforme Methode

Carole Middleton schmückt mir ihren Enkeln Weihnachtsbäume

Carole Middleton ist Grossmutter mit Leib und Seele – und sie liebt es, ihre Enkelkinder zum Lachen zu bringen. Dabei sollen ihr dieses Jahr Weihnachtswichtel aus ihrem Party-Versandhandel helfen. Ausserdem dürfen ihr die Kleinen beim Baumschmücken helfen. Wegen Corona allerdings auf unkonventionelle Art.

Carole Middleton

Carole Middleton hat eine Tradition daraus gemacht, dass ihr die Enkel George, Charlotte und Louis beim Schmücken des Weihnachtsbaums helfen.

WireImage

Carole Middleton, 66, hat den Ruf, eine ziemlich coole Grossmutter zu sein. Sie liebt es, mit ihren Enkelkindern herumzutollen, mit ihnen im Garten zu buddeln und auf Spielplätzen Schabernack zu treiben. In einem ihrer seltenen Interviews sagte sie einst: «Solange ich dazu in der Lage bin, werde ich das auch tun.»

Doch Carole ist nicht «nur» Grossmutter, sondern auch die Leiterin eines Versandhandels für Party-Deko. Da wundert es wenig, dass das Schmücken des Weihnachtsbaums im Hause Middleton von grosser Wichtigkeit ist. Doch Carole muss nicht nur einen Baum schmücken, sondern gleich mehrere: Im Jahr 2018 verriet sie, dass sie so viele Tannen ins Haus holen will, wie nur möglich – damit ihre Enkelkinder die Bäume schmücken können.

Mehr für dich

Auch dieses Jahr freut sie sich darauf, die Tradition mit Prinz Williams, 39, und Herzogin Kates, 39, Kindern George, 8, Charlotte, 6, und Louis, 3, zu zelebrieren. Und bestimmt darf auch Pippas Sohn Arthur, 3, mithelfen. Caroles jüngstes Enkelkind, Pippas Tochter Grace, ist mit ihren acht Monaten jedoch noch zu klein dafür.

Doch dieses Jahr wird wegen Corona – wie bereits im vergangenen Jahr – alles etwas anders als vor der Pandemie. Das Schmücken des Weihnachtsbaums soll zum zweiten Mal virtuell stattfinden. Wie Carole der Zeitschrift «Mirror» erzählte, werde sie ihre Enkel per Videocall zum Dekorieren zuschalten und die Kleinen fragen, wo sie die Kugeln genau platzieren soll.

Weihnachtswichtel sollen für Spass sorgen

Offensichtlich hofft Carole aber, ihre Enkel in der Weihnachtszeit doch ab und an sehen zu können. Sie hat sich nämlich bereits etwas für sie ausgedacht. Auf Instagram postete Kates Mutter ein Bild von Weihnachtswichteln aus ihrem Versandhandel. Dazu schrieb sie: «Ich werde diesen Dezember ein paar dieser frechen Kerle brauchen, um sie im Haus zu verstecken und meine Enkel zum Lachen zu bringen.» So sehr sie eine makellose Dekoration liebe: «Wir sollten Weihnachten nicht zu ernst nehmen», findet Carole.

Weiter ist Carole der Meinung, dass Kinder zu Weihnachten keine riesigen und überteuerten Geschenke brauchen. So schrieb sie zu Weihnachten 2020: «Ich finde, das kleinste Geschenk kann dasjenige sein, das Kindern den grössten Spass bereitet.» Ihre Kinder Kate, Pippa, 38, und James, 34, hätten sich beispielsweise immer besonders über Holzfigürchen gefreut.

Von fei am 30. November 2021 - 17:23 Uhr
Mehr für dich